Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
526.098
Registrierte
Nutzer

Gebrauch eines Kleinkraftrads mit abgelaufenem Versicherungsschutz

 Von 
PhilM
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Gebrauch eines Kleinkraftrads mit abgelaufenem Versicherungsschutz

Hallo,
am 2. März wurde eine Person mit dem Kleinkraftrad seiner Partnerin (nicht verheiratet, keine gemeinsamer Haushalt) von der Polizei angehalten.
Versicherungsschutz bestand nur bis 28. Februar.
Nun wurden wir beide schriftlich begefragt, ob die Anschuldigung zugeben wird und beide sollen Angaben zu Arbeitgeber und wirtschaftlichen Verhältnissen machen.
Sofort nachdem die Polizei das Vergehen aufgenommen hat der Fahrer eine neue Versicherung abgeschlossen. Der Versicherungsbeginn ist auf den 4. März datiert.
Wie verhalten sich beide nun am besten und was haben sie zu befürchten? Ist eine Eintragung im polizeilichen Führungszeugnis wahrscheinlich?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Polizei Führungszeugnis Person verhalten


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26345 Beiträge, 14474x hilfreich)

und was haben sie zu befürchten? Wir können hier die Zukunft nicht vorhersagen, was den Ausgang von Strafverfahren einschließt. Vielleicht gibt es eine Geldstrafe, vielleicht nur die Verfahrenseinstellung wegen Geringfügigkeit, die dann aber auch mit einer Geldauflage verbunden sein kann...
Ist eine Eintragung im polizeilichen Führungszeugnis wahrscheinlich? Wenn keine Vorstrafen vorliegen, dürfte es keine Strafe geben, die hoch genug für eine Eintragung wäre. Liegen welche vor, auch aus ganz anderen Bereichen, sieht es anders aus...

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
PhilM
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ist eine Verfahrenseinstellung wegen Geringfügigkeit eher die Ausnahme oder die Regel, sofern keine Vorstrafen und keine weiteren Verkehrsdelikte vorliegen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26345 Beiträge, 14474x hilfreich)

Keine Ahnung. Das könnte Ihnen allenfalls ein Staatsanwalt oder Rechtsanwalt sagen, der die örtliche Praxis Ihrer Gegend kennt - die Einstellungsquoten dürften nämlich landesweit keineswegs einheitlich sein...

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Demonio
Status:
Praktikant
(835 Beiträge, 220x hilfreich)

Wenn man einigermassen glaubhaft darlegen kann, dass man es einfach nur verschwitzt hat eine neue Verisicherung abzuschließen, und wenn das Fahreignungsregister (einigermaßen) frei von Voreintragungen ist, dann ist eine Einstellung des Verfahrens (gegen (Geld)Auflagen) zwar nicht garantiert, aber durchaus wahrscheinlich.

-- Editiert von Demonio am 12.03.2019 15:42

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Demonio
Status:
Praktikant
(835 Beiträge, 220x hilfreich)

Gelöscht, weil zu doof den eigenen Beitrag zu bearbeiten.

-- Editiert von Demonio am 12.03.2019 15:42

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26345 Beiträge, 14474x hilfreich)

Kleine Ergänzung: Ich habe keine Ahnung von der grundsätzlichen Einstellungspraxis, wie schon erwähnt, aber angesichts der Tatsache, dass es nur um 2 Tage geht, dürfte die Chance hier schon ganz gut sein. By the way hilft es Ihnen ja wenig, unsere Meinungen zu lesen - sollte es doch eine Verurteilung geben, können Sie dagegen schlecht argumentieren, bei 123recht sei man aber ganz anderer Meinung gewesen... Also einfach abwarten, würde ich sagen.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 181.121 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.728 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.