Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.515
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Kein eindeutiges Behindertenparkplatz - auto abgeschleppt

 Von 
fb518634-10
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kein eindeutiges Behindertenparkplatz - auto abgeschleppt

Hallo,

Gestern nachmittags 29.06.2019 habe ich auf ein nicht eindeutig gekennzeichnetes behinderten Parkplatz geparkt und mein Auto wurde abgeschleppt. Gesamtkosten von abschleppen und Strafzettel 500€. Hier meine Rechtfertigung warum ich irrtümlich auf diesen Parkplatz geparkt habe:

1. die Kennzeichnung auf dem Boden ist fast wie nicht vorhanden, da die Farbe der Markierung nicht mehr zu sehen ist. Hier ein BIld:
https://drive.google.com/file/d/16GcOa0l1GnPFMofXYLxY5H_e_w-pKhSQ/view

2. gleich neben den Schild vom behinderten Parkplatz ist eine vorübergehende Halteverbotsschild, wo darauf steht dass am dem 01.07.2019 man nicht parken darf. Ich habe mich auf das Halteverbots Schild fokussiert und das Schild von Behindertenparkplatz nicht gesehen , wie gesagt weil mehr Fokus auf das Halteverbotsschild gegeben habe. HIer ein BIld:
https://drive.google.com/file/d/1RkDtIK9i0NQPZcHeTI9LQ2DqIgsswdCm/view?usp=sharing


Jetzt meine Frage : ich bin der Meinung, dass ich diesem Fehler begegnet habe, da das Parkplatz nicht eindeutig gekennzeichnet war (auf dem Boden keine Markierung) und da das Halteverbotsschild dafür getragen hat, dass ich das andere Schild ignoriere.

Ich bin der Meinung ist ein Fehler von der Stadt, da dort kann man leicht irrtümlich Falschparken.

Kann ich hier Einspruch einlegen? Wie hoch sind die Chancen, dass ich hier recht habe ? Oder, dass ich kein Recht habe ?

Vielen Dank vorab für eure Hilfe

-- Editiert von fb518634-10 am 30.06.2019 09:59

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Parkplatz Recht Einspruch Schild


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tom998
Status:
Lehrling
(1276 Beiträge, 856x hilfreich)

Zitat:
Kann ich hier Einspruch einlegen?
Ja, das kann man immer.
Zitat:
Wie hoch sind die Chancen, dass ich hier recht habe ?
So um die 0,0 bis 0,1%. Der Behindertenparkplatz ist überdeutlich ausgeschildert. Auf dem Boden hätte es keiner (weiteren) Markierung bedurft. Auch die weiteren Ausflüchte ändern nichts.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Senior-Partner
(6965 Beiträge, 3720x hilfreich)

Hallo,

ich kann nur das erste Bild anschauen, aber das genügt schon.

Zitat:
da das Parkplatz nicht eindeutig gekennzeichnet war
Der ist sehr deutlich gekennzeichnet!

Zitat:
und da das Halteverbotsschild dafür getragen hat, dass ich das andere Schild ignoriere.
Kann eine gewagte Aussage darstellen!

Zitat:
Ich bin der Meinung ist ein Fehler von der Stadt, da dort kann man leicht irrtümlich Falschparken.
Das ist deutlich und unmissverständlich als Behindertenparkplatz zu erkennen...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(69751 Beiträge, 32116x hilfreich)

Zitat (von fb518634-10):
Ich habe mich auf das Halteverbots Schild fokussiert und das Schild von Behindertenparkplatz nicht gesehen

Dann gilt "selber schuld".
Der verantwortliche Fahrzeugführer hat alle Schilder zu beachten und muss sich dafür notfalls sogar zu Fuß vom Fahrzeug weg zu bewegen.

Diese Ausrede wird also nicht funktionieren.



Zitat (von fb518634-10):
Kann ich hier Einspruch einlegen?

Ja, lohnt aber nicht, macht das ganze nur noch teurer.



Zitat (von fb518634-10):
Wie hoch sind die Chancen, dass ich hier recht habe ?

0%



Zitat (von fb518634-10):
Oder, dass ich kein Recht habe ?

100%


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.849 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.619 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.