Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.923
Registrierte
Nutzer

Zeugenaussage contra Gutachten

 Von 
KleinerSpinner
Status:
Schüler
(214 Beiträge, 71x hilfreich)
Zeugenaussage contra Gutachten

Moin zusammen,

ein längst abgeschlossen geglaubter Unfall entwickelt sich zu einer verzwickten Situation:

Ausgangslage:
Frau A parkt ihr Auto auf einem Parkplatz und geht einkaufen. Als sie zurück kommt, wird sie von Zeuge Z angesprochen der gesehen haben will, wie Unfallverursacherin U beim Ausparken As Auto beschädigt hat und sich dann aber unerlaubt vom Unfallort entfernt hat.
A zieht die Polizei hinzu, U wird ermittelt und ein Strafverfahren gegen U wird eingeleitet. A lässt ihr beschädigtes Fahrzeug reparieren, die Werkstatt rechnet direkt mit Us Versicherung ab, die dann auch Nutzungsausfall an A zahlt.

Monate später meldet sich ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Gutachter G bei Frau A. Es erfolgt eine Gegenüberstellung der beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge. Als Ergebnis stellt Gutachter G fest, dass Us Fahrzeug den Schaden an Frau As Fahrzeug nicht verursacht haben kann.

Was sind jetzt die möglichen Konsequenzen?

Gs Gutachten steht die Aussage des Zeugen Z gegenüber, der unmittelbar zur Tatzeit den Tathergang aus wenigen Metern Entfernung beobachtet hat bzw. haben will.
Strafrechtlich gesehen wird Frau U möglicherweise aufgrund des Gutachtens vom Vorwurf der Unfallflucht frei gesprochen.
Wie aber sieht es mit der bereits erfolgten Schadenregulierung durch Us Versicherung aus? Kann (wird) Us Versicherung das bereits gezahlte Geld von Frau A zurück verlangen oder ist es das Risiko der Versicherung, den Schaden zu regulieren, bevor das strafrechtliche Verfahren (die Ermittlungen) gegen Frau U ganz abgeschlossen waren? Wie ist es zu bewerten, dass Zeuge Z Frau U als Unfallverursacherin bestätigt (sowohl Fahrzeug, als auch Fahrerin), dass Gutachten aber Frau Us Fahrzeug als Schaden verursachendes Fahrzeug ausschliesst?
Sollte Us Versicherung das Geld zurückfordern dürfen, kann Frau A dann den Schaden nachträglich noch über ihre Vollkasko Versicherung abwickeln, obwohl der Schadenfall bereits Anfang Juli 2008 eintrat?

Fragen über Fragen von Frau As völlig genervten Ehemann...
;-)

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schaden Versicherung Fahrzeug Gutachten


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6004 Beiträge, 1790x hilfreich)

Die Versicherungen zahlen üblicherweise unter dem Vorbehalt der Rückforderung. Sollte sich nach der Schadensabwicklung herausstellen, dass der Schaden nicht durch U verursacht wurde ist eine Rückforderung seitens der Versicherung durchaus möglich.

Eine nachträgliche Meldung bei der Vollkaskoversicherung kann man versuchen. Ob die Vollkasko den Schaden nachträglich begleichen wird ist allerdings offen. Sollte sie es tun wird der Vertrag aber hochgestuft.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2632 Beiträge, 624x hilfreich)

>>>Ob die Vollkasko den Schaden nachträglich begleichen wird ist allerdings offen.

Warum? sofern keine Verjährung

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6004 Beiträge, 1790x hilfreich)

Weil der Versicherung bei einem Kaskoschaden die Begutachtung des Schadens vor dessen Behebung zu ermöglichen ist. Das geht jetzt aber nicht mehr.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2632 Beiträge, 624x hilfreich)

es ist aber nicht schuldhaft dagegen verletzt worden.

zudem gibt es entweder ein Haftpflichtgutachten oder aber der Schaden ist entsprechend gering.

In der Regel also kein Problem ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6004 Beiträge, 1790x hilfreich)

quote:
In der Regel also kein Problem
Also doch keine endgültige Sicherheit. Das entspricht ja wiederum meinen Angaben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen