Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

betrunken, ohne Fahrerlaubnis Unfall gebaut

 Von 
peder123
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
betrunken, ohne Fahrerlaubnis Unfall gebaut

Hallo,
meine Schwester hat gestern Nacht schönen Mist gebaut.
Sie ist mit einem Freund betrunken (ca 1,0 Promille) mit einem 50ccm Roller, obwohl sie nur ein Mofa Führerschein hat, unterwegs gewesen und ist dann gegen ein parkendes Auto gefahren. Das Auto wurden am Heck gut zerstört (Heckscheibe zerbrochen, Beulen usw.) Als würde das alles nicht reichen, sind sie aus Panik abgehauen und Nachhause gekommen, nachdem sie meinem Vater davon berichteten ist er zu dem Mann gefahren und wollte das klären, der allerdings schon die Polizei gerufen hatte, die dann auch wenig später eintraf. Meine Frage jetzt, auf was kann sich meine Schwester jetzt gefasst machen?

Danke schon einmal für eure Hilfe im voraus :)

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Führerschein verfahren Auto


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24598 Beiträge, 13621x hilfreich)

Ein Verfahren wegen Verkehrsgefährdung durch Trunkenheit, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Unfallflucht. Die Konsequenzen hängen u. a. vom Alter der Schwester ab.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
peder123
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Oh sorry hab ich vergessen sie ist 17


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24598 Beiträge, 13621x hilfreich)

Tja, dann gibt es als Hauptstrafe erst mal Sozialstunden, falls der Jugendrichter nicht gleich einen Wochenendarrest verhängt. Dazu kommt ein langer Führerscheinentzug (so ein bis zwei Jahre). Wenn sie irgendwann mal den FS wiederhaben bzw. den für Autos machen will, könnte auch eine MPU angeordnet werden - bei der Häufung von Straftaten könnten gewisse Zweifel an der Fahreignung bestehen. Zivilrechtlich darf sie den entstandenen Schaden ersetzen.
Der Halter des Rollers kriegt auch ein Verfahren (Dulden des Fahrens ohne Führerschein).

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen