Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.652
Registrierte
Nutzer

mit 2 Gramm Gras erwischt MPU ?!?! ( Thüringen )

12.8.2019 Thema abonnieren
 Von 
kelling
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
mit 2 Gramm Gras erwischt MPU ?!?! ( Thüringen )

Hallo Leute,

ich wurde am Wochenende von der Zivilpolizei auf einem Festival mit 2g Gras erwischt.
Ich war auf dem Zeltplatz in meinem Auto gesessen und währenddessen hat ein Kollege neben mir einen Joint gebaut. Es war bereits zwei Uhr morgens und ich hatte weder das Gras angefasst, noch ist das von mir ursprünglich gewesen. ( Auto Stand und ich bin nicht gefahren )

Beschlagnahmt wurde ein Grinder und die Tüte. Es wurden keine Drogentests vorgenommen. Ich habe zu der Sachlage keine Aussage gemacht und nichts unterschrieben, nur lediglich abgestritten dass es von mir sei und ich nicht weiß woher das kommt.

Das Problem ist jedoch, dass die Polizei mir das zuschreibt, da das in meinem Auto "aufgefunden" wurde.

Zusätzlich wurde bereits vor 6 Jahren ca. wegen Btm. ( Einfuhr ) verurteilt und ich musste weine MPU durchführen. Das Einzige was ich jetzt total befürchte ist, dass ich erneut eine MPU machen muss. ( Aufgrund der Vorstrafe ) Hat jemand eine Ahnung ob das kommen könnte bzw. wie es weiter gehen könnte ?

Ich habe mich auch nicht zu meinem Konsum geäußert bzw. das Vergehen damals war auch wegen andere Drogen.

-- Editiert von Moderator am 13.08.2019 12:23

-- Thema wurde verschoben am 13.08.2019 12:23

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26128 Beiträge, 14366x hilfreich)

Nein, da ist keine MPU zu befürchten, weil die bei Cannabisgeschichten außerhalb des Verkehrs nicht zulässig ist. Außerdem gibt es hier ja keinerlei Konsumnachweis.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Demonio
Status:
Praktikant
(799 Beiträge, 207x hilfreich)

Zitat (von kelling):
Zusätzlich wurde bereits vor 6 Jahren ca. wegen Btm. ( Einfuhr ) verurteilt und ich musste weine MPU durchführen.
Die MPU musstest Du aber nicht wegen der Einfuhr machen. Da fehlen leider eine Menge Infos warum die MPU verlangt wurde, und wie Du sie bestanden hast.

Zitat (von kelling):
Hat jemand eine Ahnung ob das kommen könnte bzw. wie es weiter gehen könnte ?
Ich würde, je nachdem was genau vor 6 Jahren passiert ist, nicht ausschließen, dass ein ärztliches Gutachten verlangt wird, um zu überprüfen ob, und wenn ja, welche Drogen Du konsumierst.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen