2fache KFZ-Haftpflichtversicherung abgeschlossen

5. Februar 2013 Thema abonnieren
 Von 
BlackMatrix
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 11x hilfreich)
2fache KFZ-Haftpflichtversicherung abgeschlossen

Hallo,

problematische Angelegenheit. Auf meine Eltern sind bis letztes Jahr 3 Fahrzeuge bei ein und der selben KFZ-Haftpflichtversicherung zugelassen gewesen. Dabei hatte mein Vater einen Erst- und einen Zweitwagen angemeldet und meine Mutter nur einen Erstwagen.
Fristgemäß zum 30.11.2012 hatten wir dann die Versicherung des Erstwagens meiner Mutter gekündigt. Für die Kündigung erhielten wir eine Bestätigtung der Versicherung.
Erst in diesem Jahr ist uns aufgefallen, dass wir bei der Kündigung neben KFZ-Kennzeichen und dem Namen meiner Mutter die falsche Versicherungsnummer, nämlich die des Erstwagens meines Vaters angegeben haben. Es fand also kein Abgleich zwischen Versicherungsnummer, Versicherungsnehmer und KFZ-Kennzeichen bei der alten Versicherung statt.
Nun wurde nicht die Versicherung des Wagens meiner Mutter gekündigt, sondern die von meinem Vater.
Festgestellt haben wir das erst, als im neuen Jahr ein unbedeutender Unfall passiert ist und uns die alte Versicherung meiner Mutter angeschrieben hat, anstatt der Neuen.

Nun bin ich davon ausgegangen, dass das alles kein Problem ist, wenn die alte Versicherung einfach die KFZ-Kündigung umschreibt, nun will aber die Neue (günstigere) keinen KFZ-Schutz mehr durchführen und uns den Betrag zurückerstatten. Ich will aber, dass die Neue ihren KFZ-Schutz beibehält.

Wie schaut es denn in diesem Falle aus? Klar, es war unsere Aufgabe die richtige Versicherungsnummer aufzuschreiben, aber dadurch, dass auch KFZ-Kennzeichen und Versicherungsnehmer nicht übereinstimmten, hätten wir ja eine Rückmeldung und keine Bestätigung der Kündigung erhalten müssen.

Liebe Grüße

BlackMatrix



-----------------
""

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1417 Beiträge, 649x hilfreich)

Die Rechte am Kunden hat immer die "ältere" Versicherung

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
BlackMatrix
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 11x hilfreich)

Die Versicherungsnummer ist auf der Kündigung mit angegeben. Das hatte ich zunächst nicht einsehen können. Dadurch ist die Sache nun klar, sodass die falsche Kündigung mit teilweisen richtigen Daten doch rechtens ist.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.612 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen