Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
520.448
Registrierte
Nutzer

Altes Auto - Vollkasko

11.7.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Auto Anspruch
 Von 
koala150
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 11x hilfreich)
Altes Auto - Vollkasko

Hallo,

ich habe einen 20 Jahre alten Mercedes C 180 T. Theoretischer Zeitwert wahrscheinlich irgendwo bei 1.000,- Euro - wenn ich volltanke. Das Auto ist nun vor 2 Jahren vom Hersteller, aufgrund dessen 30-jährigen Durchrostungsgarantie, repariert wurden. Alle Türen nebst Hecklappe, alle Seitenteile/Kotflügel, Schweller neu, auch die darunterliegenden Rostschäden wurden repariert - geschätzer Kunden-Werkstattpreis mind. 15.000,- €. Das Auto steht jetzt optisch wieder da wie (fast) neu, technisch keine gravierenden Mängel (TÜV neu, Mai 19). Hat also einen großen ideellen Wert für mich und ist deshalb auch vollkaskoversichert bei der allianz. Meine Sorge ist, dass ich im Schadensfall (z. B. Elementarschaden) vom Versicherer mit den 1.000,- abgespeist werde, wofür ich natürlich kein gleichwertiges Auto bekomme. Ist diese Sorge berechtigt, oder kann man ggf. auch höhere Ansprüch geltend machen? Die Versicherung habe ich diesbezüglich schon angeschrieben, kriege aber keine verbindliche Antwort dazu.

Danke

Mein Auto, damals und heute:
https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/978824/mercedes-c-klasse-s202

-- Editiert von koala150 am 11.07.2019 10:45

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Auto Anspruch


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(921 Beiträge, 417x hilfreich)

Verbindlich wirds erst im Schadenfall, wenn ein Gutachter drüberschaut.
Dafür ist er da und sollte den Wert des Fahrzeugs entsprechend bewerten.
Eine falsche Annahme in dem Zusammenhang wäre es aber die Reparaturkosten (also Instandhaltung) 1:1 auf den Fahrzeugwert anzurechnen.

Entscheidend ist dabei natürlich auch immer der Vergleichsmarkt.
Ideellen Wert kann man nicht versichern

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
koala150
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 11x hilfreich)

Danke, das is´ mir schon klar, dass das Auto durch die Rep. jetzt nicht plötztlich 15.000,- € Wert ist. Grade aber das mit dem Vergleichsmarkt ist eben meine Sorge, denn Autos in dem Alter sind nun mal i. d. R. nicht viel mehr Wert als die ca. 1.000,- €. Ich hab jetzt zwar ne Vollkaskosversicherung, in der Hoffnung auch gut versichert zu sein, um mir im Schadensfall was Gleichwertiges besorgen zu können, muss aber letztlich doch damit rechnen, dass die Versicherung dann sagt: "hier hast du Schaufen und Besen, kehr´s zusammen und 1.000,- überweisen wird dir noch".

Zum Glück kann man ideellen Wert nicht versichern. Wüsste den der Versicherer bei mir, würde ich sicher nicht mit 190,- € im Jahr davonkommen. ;-))

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
charlyt4
Status:
Lehrling
(1873 Beiträge, 550x hilfreich)

Zitat (von koala150):
ich habe einen 20 Jahre alten Mercedes C 180 T

Zitat (von koala150):
dass die Versicherung dann sagt: "hier hast du Schaufen und Besen, kehr´s zusammen und 1.000,- überweisen wird dir noch".


Sich mal mit dem Thema " Youngtimer-Versicherung " beschäfftigen.

Vielleicht eine Alternative!?


gruß charly


PS: Dein Link funktioniert leider nicht !

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
koala150
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von charlyt4):
Sich mal mit dem Thema " Youngtimer-Versicherung " beschäfftigen.

Nein habe ich noch nicht, wer macht sowas?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
koala150
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 11x hilfreich)

Zitat (von charlyt4):
PS: Dein Link funktioniert leider nicht !

Komisch, in meinem Firefox geht er. Chrome aber nicht. Versuch´s mal damit:

https://www.motor-talk.de/fahrzeuge/978824/mercedes-c-klasse-s202

Ist zwar gleich, hab ich aber direkt aus´m Chrome rauskopiert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
koala150
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 11x hilfreich)

Das mit dem Youngtimer wird wohl nix. Hab´ mal bisserl gebingt und rausgefunden, dass man so eine Versicherung nur kriegt, wenn man das Auto nicht täglich nutzt, also noch ein zweites Alltagsauto nachweist, was ich nicht habe. Dann müsste auch noch ein Gutachten erstellt werden, was dann auch wieder einige Hundert Euro kosten dürfte, die ich auch nicht habe. Also ist das Thema leider schon vom Tisch.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Sir Berry
Status:
Senior-Partner
(6724 Beiträge, 2447x hilfreich)

Zitat (von Lazyboy):
Ideellen Wert kann man nicht versichern

Doch kann man.

Voraussetzung war ein vorher von einem Sachverständigen angefertigtes Gutachten und natürlich ein Versicherungsbeitrag, der dem Wert gerecht wird, also nicht 190 €.

Obs alle Versicherer machen, weiss ich aber nicht.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
NaibaF123
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 7x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Zitat (von Lazyboy):
Ideellen Wert kann man nicht versichern

Doch kann man.

Voraussetzung war ein vorher von einem Sachverständigen angefertigtes Gutachten und natürlich ein Versicherungsbeitrag, der dem Wert gerecht wird, also nicht 190 €.

Obs alle Versicherer machen, weiss ich aber nicht.

Berry

Naja, streng genommen ist das aber auch keine Versicherung des ideellen Werts. Denn dieser wird im Rahmen des Gutachtens auch nicht bestimmt. Es wird lediglich ein Wert ermittelt, der einem realen WBW näher bzw. gleich kommt.
An sonsten würden wohl viele ihr Auto ganz schnell ideell mit 2 Mio.€ bewerten lassen und morgen plötzich und unerwartet einen Ausflug in den nächsten Straßengraben erleiden ;)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen