Bauwesenversicherung - Einsturz eines Altbaus

9. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
GDM
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Bauwesenversicherung - Einsturz eines Altbaus

Bauprojekt: Umbau und Erweiterung einer Doppelhaushälfte. Dabei wird in die Statik des Altbaus eingegriffen.

Mit einer Bauwesenversicherung kann ein möglicher Einsturz des Altbaus mitversichert werden, gegen ein Aufpreis.

Frage: Macht es Sinn dieses Risiko mitzuversichern? Ist der Einsturz durch die ausführende Baufirma zu verantworten, sollte der Schaden von ihnen getragen werden. Ist der Einsturz durch eine falsche Statik zu begründen, müsste doch der Statiker haften.

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118366 Beiträge, 39562x hilfreich)

Zitat (von GDM):
Macht es Sinn dieses Risiko mitzuversichern?

In Ermangelung hellseherischer Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.



Zitat (von GDM):
Ist der Einsturz durch die ausführende Baufirma zu verantworten, sollte der Schaden von ihnen getragen werden. Ist der Einsturz durch eine falsche Statik zu begründen, müsste doch der Statiker haften.

Wenn man mal davon absieht, dass man die Verantwortlichkeit erst einmal nachweisen müsste, müsste der dann festgestellte Verantwortliche noch greifbar und auch noch zahlungsfähig sein.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
de Bakel
Status:
Lehrling
(1675 Beiträge, 367x hilfreich)

Eine Bauwesenversicherung halte ich für ähnliche Geldverschwendung wie eine Glasbruchversicherung.
Muss aber jeder für sich entscheiden.

Wirklich wichtig ist eine Bauherrenhaftpflichtversicherung.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.394 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen