Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
508.766
Registrierte
Nutzer

Begleichung eines Kfz Vollkaskoschaden wird abgelehnt, da bereits ein Vorschaden bestanden hat

12.2.2019 Thema abonnieren
 Von 
Berlinos
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Begleichung eines Kfz Vollkaskoschaden wird abgelehnt, da bereits ein Vorschaden bestanden hat

Meine Mutter ist Rückwärts gegen einen Metallpfeiler gefahren und hat sich dabei ordentlich die hintere Stoßstange beschädigt.Dieses meldete sie ihrer Vollkasko, woraufhin diese einen Gutachter vorbeischickte.

Nun lehnt die Versicherung eine Begleichung des Schadens ab, da durch den Sachverständigen festgestellt wurde, dass keine Schadenerweiterung eingetreten ist, da das Fahrzeug im gleichen Bereich einen Vorschaden hat.

Das die Mutter schon einmal einen Rempler rückwärts hatte stimmt.Diesen hat sie auch nicht der Vollkasko gemeldet.Der war aber lange nicht so schlimm, wie der letzte.

Laut Gutachten einer Werkstatt belaufen sich die Reparaturkosten auf ca. 1.700€.

Ist das Vorgehen der Versicherung die Regulierung komplett abzulehnen korrekt?
Muss nicht wenigstens ein Teil der Kosten übernommen werden?

Danke und Gruß

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(64481 Beiträge, 31037x hilfreich)

Zitat (von Berlinos):
Ist das Vorgehen der Versicherung die Regulierung komplett abzulehnen korrekt?

Wenn die Stoßstange schon vorher ein Totalschaden war, dann war der Wert bereits bei 0 EUR.
Ohne Wertminderung kein Schaden, ohne Schaden kein Ersatz des Schadens.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen