Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.770
Registrierte
Nutzer

Beiträge zu Lebens-und privater Rentenversicherung

5. Juli 2022 Thema abonnieren
 Von 
mauba
Status:
Schüler
(234 Beiträge, 55x hilfreich)
Beiträge zu Lebens-und privater Rentenversicherung

Hallo,
ich habe etliche Jahre in eine LV und 2 RV eingezahlt, dann gekündigt und nur einen Teil erstattet bekommen-

Die restlichen Beitragsanteile befinden sich noch bei der Versicherung.

Meine Frage,
kann ich diese restlichen Beitragsanteile zurück bekommen?

Vielen Dank

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(102821 Beiträge, 37439x hilfreich)

Zitat (von mauba):
kann ich diese restlichen Beitragsanteile zurück bekommen?

Kommt ganz darauf an.
Versicherungen zahlen ja generell nicht gerne was aus.
Dan sollte man also schon sehr valide Gründe haben (vertragliche und / oder gesetzliche Pflicht) -und selbst dann wird es nicht immer ohne Klage ablaufen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Daskalos
Status:
Praktikant
(641 Beiträge, 132x hilfreich)

Nur mal zur Info: Das, was du eingezahlt hast, bekommst du garantiert NICHT zurück! Das Führen einer LV / RV kostet die VS ja auch etwas. (Rückkaufwert)

Laut eines Urteils des Bundesgerichtshofs (BGH) (Az. IV ZR 17/13 und IV ZR 114/13) muss der Rückkaufswert für Policen, die zwischen 2001 und 2007 geschlossen wurden, mindestens die Hälfte des Deckungskapitals betragen.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mauba
Status:
Schüler
(234 Beiträge, 55x hilfreich)

Hallo,
danke für die hilfreichen Antworten.

Trotzdem stelle ich mir die Frage, Beispiel:

ich schließe eine LV beim Versicherer X ab und zahle Monat für Monat den Beitrag-
als es finanziell eng wird kündige ich den Vertrag nach Jahren.

Bis dato habe ich, sagen wir, 15.000 Euro an Beiträgen eingezahlt.

Die Versicherung erstattet nun beispielsweise 5.000 Euro, somit bleiben 10.000 Euro bei der Versicherung.
Geld mit dem die Versicherung arbeitet - so gesehen mein Geld........

Das der Versicherung Geld zusteht ist selbstverständlich.

Nach den genannten BGH Urteilen hätte ich mindestens 7.500 erstattet bekommen müssen.

Vermutlich müßte ich den Rest einklagen, kostet wieder Geld .......

Sind die 10.000 für mich verloren?

Vielen Dank-

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
mauba
Status:
Schüler
(234 Beiträge, 55x hilfreich)

Hallo,
vielen Dank für Eure Antworten.

In den Verträgen steht nichts zu Erstattung eingezahlter Beiträge.

Wie gesagt, nach Kündigung habe ich einen Teil der Beiträge zurück bekommen, der Rest blieb bei der Versicherung.

Ich habe die Versicherung um Erstattung des nach Kündigung verbliebenen Anteils meiner eigenen Beiträge gebeten - heute lehnt die Versicherung dies ohne Begründung ab.

Ich habe nirgends etwas zu dieser Problematik gefunden.

Sehr wahrscheinlich sind tausende Euro verloren.

Hat noch jemand eine Idee?

Vielen Dank.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5206 Beiträge, 2407x hilfreich)

Zitat (von mauba):
Sehr wahrscheinlich sind tausende Euro verloren.


Natürlich geht für dich dabei richtig Geld verloren, deswegen kündigt man solche Versicherungen ja in der Regel auch nicht.

Zitat (von mauba):
Hat noch jemand eine Idee?


Die Versicherung nochmals unter Hinweis auf das obige Urteil zur Zahlung von weiteren 2500 EUR auffordern.
Ansonsten halt klagen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 233.103 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.914 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen