Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.561
Registrierte
Nutzer

Berufsunfähigkeitsversicherung Makler Fehler

 Von 
Dirk187
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Berufsunfähigkeitsversicherung Makler Fehler

Guten Tag zusammen !
Ich habe vor 35 Monaten eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei einem (mittlerweile nicht mehr) Freund abgeschlossen. Er arbeitet bei nem grossen Finanzdienstleister. Er hat unter Vorerkrangungen überall Nein angekreuzt obwohl er weiss das mir ein Auge fehlt seit nem Unfal. Jetzt hab ich mich endlich mal selber mit der Versicherung in Kontakt gesetzt und das erfahren. Würde selbstverständlich kein geld erhalten und zu dem würde ich verklagt werden wenn ich jetzt was hätte auf Versicherungsbetrug. Kann ich meine 3500 € die ich gezahlt habe in der Zeit zurück holen wenn ich ihn verklage? Wie stehen die Chancen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Versicherung Zurück


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.11.2018 09:43:45
Status:
Lehrling
(1616 Beiträge, 573x hilfreich)

Zitat (von Dirk187):
Kann ich meine 3500 € die ich gezahlt habe in der Zeit zurück holen wenn ich ihn verklage?

Möglicherweise, aber der Beweis dürfte schwierig werden. Man hat ja die Unterlagen selber unterschrieben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(942 Beiträge, 434x hilfreich)

Also die Aussage

Zitat:
Würde selbstverständlich kein geld erhalten

ist mir zu pauschal.

Das komplette Konstrukt der Vorvertraglichen Anzeigepflicht ist deutlich komplexer und für jetzt zu umfangreich.

Außerdem steht unter den Gesundheitsfragen vermutlich deine Unterschrift?

Im Moment ist dir auch gar kein Schaden entstanden, kommt jetzt drauf an, wie sich die Versicherung aufstellt bzgl des weiteren Vertragsschicksals.

Und dann müsste man gg den Makler oder dessen Versicherung vorgehen und beweisen, dass der Makler die falschen Angaben ohne dein Wissen gemacht hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11491 Beiträge, 4922x hilfreich)

Zitat (von Dirk187):
Er hat unter Vorerkrangungen überall Nein angekreuzt obwohl er weiss das mir ein Auge fehlt seit nem Unfal
Hast du das unterschrieben?

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7291 Beiträge, 2563x hilfreich)

Du musst anders vorgehen.

Als erstes sollte die Versicherungsgesellschft informiert werden.

Die entscheidet dann über das weitere Schicksal des Vertrages.

Erst wenn man die Entscheidung kennt, lässt sich beurteilen ob und inwieweit der Makler zur Rechenschaft gezogen werden kann.

Die Schlussfolgerung "würde selbstverständlich kein Geld erhalten" ist voreilig und würde so unbedingt nur zutreffen, wenn die Vers den Vertrag wegen arglistiger Täuschung anficht.

Es sind aber auch der Rücktritt oder sogar die Vertragsanpassung (Beitragszuschlag) denkbar.

Berry

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.306 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.532 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.