Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.694
Registrierte
Nutzer

Fälligkeit einer Kapital-Lebensversicherung

19. August 2020 Thema abonnieren
 Von 
wilfried23
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Fälligkeit einer Kapital-Lebensversicherung

Hallo,

in Kürze wird meine Kapital-Lebensversicherung zur Auszahlung fällig.

Das die Summe nicht die bei Abschluß prognostizierte Höhe erreicht ist mir schon bekannt.

Meine Frage dazu :

Ich bekomme also von meinem Versicherer eine Mitteilung das die Versicherung fällig ist und ich den Betrag X erhalte.
Ist das dann vorbehaltlos so zu akzeptieren oder kann ich den Betrag irgendwie auf seine plausibilität überprüfen ( lassen ) ?

Gruß
Tom

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwältin Birte Raguse
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 32x hilfreich)

Hallo Tom,

wann haben Sie den Vertrag denn geschlossen?
Ggfs. ist zu prüfen, ob Sie ein Widerspruchsrecht geltend machen können. Für eine erste Einschätzung, können Sie sich z.B. auf der Seite der Verbraucherzentrale Hamburg erkundigen. Dort können Sie in einem ersten Schritt Ihre Vertragsdaten selbst eingeben und (kostenlos) online ermitteln lassen, ob welcher Betrag im Falle eines Widerrufs vom Versicherer zu zahlen wäre. Dies verschafft Ihnen einen ersten Überblick. In einem zweiten Schritt können Sie über diese auch eine konkrete Berechnung vornehmen lassen, die im Falle eines Widerrufs als Grundlage für den Rückforderungsanspruch dient.

Viele Grüße

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wilfried23
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

der Vertrag wurde 1991 abgeschlossen, ich fürchte die Möglichkeit eines Widerrufs besteht hier nicht zumal die Auszahlung zur Tilgung eines endfälligen Darlehens bestimmt ist.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9330 Beiträge, 2980x hilfreich)

Der Rückzahlungsbetrag setzt sich aus der garantierten und seinerzeit zugesagten Kapitalsumme und einem Betrag aus der Überverzinsung zusammen.
Im Grunde genommen können sie nur den garantierten Teil prüfen.

Was im Beitrag #1 offensichtlich gemeint aber nicht ausdrücklich erwähnt ist, ist die Prüfung ob die Widerrufsbelehrung bei Vertragsabschluss dem damals geltenden Recht entsprach. War sie nicht ok, gilt ein vertragslanges Widerrufsrecht.
Falls dem so sein sollte, steht aber nicht fest, dass dessen Ausübung sinnvoll ist.

Ich gehe bei einem Vertragsabschluss in 1991 davon aus, dass die bisherigen Überzinsen höher sind als die gezilmerten Abschlusskosten. Aber dass ist nur eine Vermutung basierend auf Daten anderer Verträge.

Berry

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
wilfried23
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

demzufolge ist der Betrag den ich erhalten werde also so hinzunehmen.

Eine Überprüfung des garantierten Teils ist denkbar, bei dem Betrag der Überverzinsung ist also zu akzeptieren was der Versicherer meinem Vertrag zuteilt.
Ich nehme an das es für diesen Teil auch gewisse Erfahrungwerte gibt, aber was würde es mir bringen wenn ich meinem Versicherer sage das mir der Betrag zu wenig erscheint ?

Gruß
Tom

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.295 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.721 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen