Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
551.581
Registrierte
Nutzer

Fragen zum GKV-Austritt

5.12.2006 Thema abonnieren
 Von 
andrew_vd
Status:
Schüler
(210 Beiträge, 46x hilfreich)
Fragen zum GKV-Austritt

Salü,

angenommen jemand verdient SV-pflichtig € 40.000 p.a.

Er nimmt noch einen Nebenjob auf, ebenfalls SV-pflichtig, das € 10.000 p.a. abwirft.

1 - wann endet dann frühestens die Zwangsmitgliedschaft in der GKV? D.h. ab welcher Zeit nach Überschreiten der Grenze kann er wechseln?

2 - wenn er den Nebenjob beendet: wann tritt GKV-Pflicht wieder ein? Sofort?

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7109 Beiträge, 1537x hilfreich)

Gegenfrage :

Kann der VN von dem bisschen drüber über die Bemessungsgrenze auch mal Frau und Kind(er) mitversichern ?

zu 1.

Das kommt darauf an. Wenn Du nachweislich jeden Monat über der Grenze liegst sofort, wenn Du aber monatlich knapp drunter liegst, aber in Jahressumme dann durch Sonderzahlungen darüber, dann mit der Jahresmeldung. Du wirst dann statt Pflichtmitglied ein freiwilliges Mitglied.

2. Ist nicht so einfach zu beantworten, da es hier auf Dein Alter und die Vorversicherungszeiten ankommt.

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.646 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.818 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.