Gesellschaft kündigt Hausratversicherung

12. August 2023 Thema abonnieren
 Von 
Sternchen08
Status:
Praktikant
(620 Beiträge, 194x hilfreich)
Gesellschaft kündigt Hausratversicherung

Mich erreichte in diesen Tagen ein Schreiben des Versicherers. „Wir kündigen die Hausratversicherung zum xxxx. Begründung: Die versicherte Summe entspricht nicht mehr den Gegebenheiten, so dass wir Sie im Schadensfall nicht zufriedenstellend entschädigen könnten."

Der Vertrag läuft seit 1970 ohne einen Schadensfall.

Ich habe eine zusätzliche Hausrat bei einer anderen Gesellschaft, weil man mir nach dem Tod meines Mannes (2013) einen komplett neuen Vertrag zu neuen Versicherungs Bedingungen aufzwingen wollte. Daher habe ich damals die alte Hausrat fortgeführt, eine weitere woanders abgeschlossen.

Ist das so üblich, dass die Gesellschaft nach 50 Jahren eben mal so kündigt und natürlich vorschlägt, bei ihr eine neue Hausrat abzuschliessen?

Gut, der damals versicherte Betrag ist längst nicht mehr ausreichend. Also, wie gege uch vor?

Die Gesellschaft hat wohl noch nicht bemerkt, dass auch meine Haftpflicht– und meine Glasversicherung bei ihr vertraglich abgesichert sind.

Signatur:

Beste Grüße
das sternchen08

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32902 Beiträge, 5760x hilfreich)

Zitat (von Sternchen08):
Der Vertrag läuft seit 1970 ohne einen Schadensfall.
Ja, das Unternehmen darf diesen alten Vertrag kündigen. Karteileichen wie dieser Vertrag dürfen ausgesondert/gekündigt werden.

Mit der neuen 10 Jahre alten bist du hoffentlich nicht auch inzwischen unterversichert?
Zitat (von Sternchen08):
Also, wie gege uch vor?
Gar nicht. Die Versicherung hat alles Nötige getan.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121765 Beiträge, 40059x hilfreich)

Zitat (von Sternchen08):
Daher habe ich damals die alte Hausrat fortgeführt, eine weitere woanders abgeschlossen.

Wie kommt man denn auf so eine Schnappsidee?



Zitat (von Sternchen08):
Ist das so üblich, dass die Gesellschaft nach 50 Jahren eben mal so kündigt und natürlich vorschlägt, bei ihr eine neue Hausrat abzuschliessen?

Ja, mit der Begründung absolut verständlich.



Zitat (von Sternchen08):
Also, wie gege uch vor?

Sauberen Schnitt machen, auch die andere Hausratversicherung kündigen und im Anschluss bei einer ganz neuen Gesellschaft eine neue Hausratversicherung abschließen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sternchen08
Status:
Praktikant
(620 Beiträge, 194x hilfreich)

Danke. So habe ich es auch vor.

Signatur:

Beste Grüße
das sternchen08

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.452 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.661 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen