Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Haftpflicht - Tür - Miete

2. April 2008 Thema abonnieren
 Von 
ab
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 1x hilfreich)
Haftpflicht - Tür - Miete

Unser kleiner Sohn (3 Jahre) stand vor kurzem in seinem Zimmer und meinte die Tür mit etwas zuviel Schwung zuwerfen zu müssen. Dadurch hat das Schloss einen solchen Knacks bekommen, dass sich die Tür nicht mehr öffnen ließ.
Nun also folgende Situation: Kind allein im Zimmer – Eltern davor
Da der Kleine zunächst ganz ruhig war und das ganze lustig fand, haben wir erstmal amateurhaft versucht mit Kreditkarte etc. den Schnapper zu bewegen, mussten aber sehr schnell feststellen, dass genau hier das Problem lag und dieser blockiert war.
Ein Anruf beim Schlüsseldienst ergab auch nur die Aussage, dass dieser kommen und die Tür aufbrechen würde.
Wir haben das dann selbst getan, da der Kleine inzwischen keinen Spaß mehr hatte, und bei dieser Aktion wie zu erwarten, dass Schloss vollends zerstört und der Holztür ein paar Kratzer und Absplitterungen durchgeführt.

Kann ich von meiner Haftpflicht erwarten, dass sie die Reparaturkosten der Tür ersetzt (wir wohnen zur Miete)?

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1363x hilfreich)

Wenn Sie selber die Tür also beschädigt haben, könnte die Haftpflicht eventuell dafür aufkommen.

Wenn es der Stöpsel war, wird die Versicherung nicht zahlen, da der Kleine noch nicht deliktsfähig ist.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2629 Beiträge, 672x hilfreich)

klingt aber nicht gerade nach versehen ;)

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
ab
Status:
Beginner
(56 Beiträge, 1x hilfreich)

Nunja, das Zerstören war natürlich kein Versehen, da der Kleine ja auch irgendwann mal wieder aus dem Zimmer raus musste.

Werd die Rechnung dann halt mal einreichen.
Mehr als Ablehnen kann die VS ja nicht

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.670 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen