Handwerker da - defektes Teil eingebaut - FI geflogen und abgeraucht - Netzteil geschossen

16. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
sunshineh2022
Status:
Beginner
(119 Beiträge, 6x hilfreich)
Handwerker da - defektes Teil eingebaut - FI geflogen und abgeraucht - Netzteil geschossen

Hallo,
der Vorgang ist eigentlich in der Überschrift bereits geschildert. Wenn durch den Handwerker nun der FI kaputt ist und auch ein Computernetzteil defekt ist, wer zahlt das dann?
Der Handwerker selbst meinte, dass sie das nicht übernehmen. Es war aber eindeutig ein defektes Bauteil, dass er eingebaut hat, das den Schaden verursacht hat.
Kann ich es bei der Hausratversicherung melden?
Ich habe nun gesehen, dass es das Netzteil auch gebraucht bei Ebay-Kleinanzeigen gibt. Wenn ich es da nehme, ist es natürlich viel günstiger, aber zahlt dass dann auch die Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16783 Beiträge, 5860x hilfreich)

Zitat (von sunshineh2022):
Es war aber eindeutig ein defektes Bauteil, dass er eingebaut hat, das den Schaden verursacht hat.
Dann ist der Handwerker auch in der Pflicht den Schaden zu übernehmen. Dass dies aber tatsächlich so war, das wirst du nachweisen müssen.
Das Problem: Damit die Versicherung des Handwerkers auch reguliert, darf er dir gegenüber wohl keinen Fehler eingestehen. Das ist normaler Standard. Er muss den Schaden seiner Versicherung melden und du darfst dich dann mit dieser auseinandersetzen. Dazu musst du aber natürlich zunächst auch mal nachweislich eine Forderung an den Handwerker, bzw. dessen Firma, stellen.

P.S.: Eigentlich ist es wahrscheinlicher, dass das Computernetzteil defekt war und deshalb der FI rausgeflogen ist. Wie ein defekter FI ein Computernetzteil killen soll, das erschließt sich mir nicht.

-- Editiert von User am 16. Oktober 2023 13:05

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118349 Beiträge, 39555x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
die Versicherung des Handwerkers

Wenn er denn eine hat ...



Zitat (von sunshineh2022):
Es war aber eindeutig ein defektes Bauteil, dass er eingebaut hat, das den Schaden verursacht hat.

Festgestellt durch wen konkret mit welcher Kompetenz genau?



Zitat (von sunshineh2022):
Kann ich es bei der Hausratversicherung melden?

Warum nicht?
Können kann man vieles, in Abhängigkeit der persönlichen Talente, der Motivation und des finanziellen Spielraumes.



Zitat (von sunshineh2022):
Wenn ich es da nehme, ist es natürlich viel günstiger, aber zahlt dass dann auch die Versicherung?

Versicherungen zahlen in der Regel nur den Schaden, also den Wert eines X Jahre alten Bauteils, nicht den eines Neuteiles.

Was die Versicherung hier in dem Falle zahlt, dass könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen etc. liest, denn da pflegen solche Details regelmäßig drin zu stehen.

Kennt man diese, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen