Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.383
Registrierte
Nutzer

Ist der Diebstahl durch Handwerker in der Wohnung bei Anwesenheit auch "einfacher Diebstahl"?

3. Juni 2022 Thema abonnieren
 Von 
NeoMaxi
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Ist der Diebstahl durch Handwerker in der Wohnung bei Anwesenheit auch "einfacher Diebstahl"?

Halli hallo,

Bei Person A im Waschkeller wurde ein Vorrat an Waschmittel etc. entwendet. Lediglich die Handwerker die das Haus sanieren, hatten Zugang zum Waschkeller. Ärgerlich für Person A, aber er hat es geschluckt und den Vermieter informiert das seine Handwerker lange Finger haben.

Dieser hatte A versprochen die Zylinder auszutauschen, worauf sich A verlassen hatte. Anscheinend hat er das nicht und bei weiteren Bauarbeiten wurden Person A nun ein paar Flaschen Wein gestohlen die er dort noch hatte, weil er keinen anderen Ort zum lagern hatte. Diese waren ein Abschiedsgeschenk und nicht gerade billig. Das erstere hat Person A sehr verärgert.

Nun soll A diese Handwerker in seine Wohnung zum Fensteraustausch lassen und da er es sich nicht leisten kann mit seinem neuen Vermieter einen Streit vom Zaun zu brechen, wird er das wohl akzeptieren müssen.

Person A wird anwesend sein und denen auf die Finger schauen, aber A hat auch nur zwei Augen im Kopf.

Nun die Frage, sollte bei diesen Arbeiten trotz Aufsicht etwas aus Schubladen gestohlen werden (Person A hat alles lose Wertvolle weggepackt ipad, etc.), weil zum Beispiel in mehreren Zimmern gleichzeitig gearbeitet wird, gilt das dann ebenfalls als einfacher Diebstahl der von der Hausratversicherung nicht gedeckt ist? Oder gilt Person A in so einer Konstellation als Hindernis, so dass die Hausratversicherung den Schaden übernimmt?

Leider konnte weder google noch die Police der Hausratversicherung diese Frage klären.

Vielen Dank!



Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43622 Beiträge, 15541x hilfreich)

Zitat (von NeoMaxi):
Nun die Frage, sollte bei diesen Arbeiten trotz Aufsicht etwas aus Schubladen gestohlen werden (Person A hat alles lose Wertvolle weggepackt ipad, etc.), weil zum Beispiel in mehreren Zimmern gleichzeitig gearbeitet wird, gilt das dann ebenfalls als einfacher Diebstahl der von der Hausratversicherung nicht gedeckt ist?


Ja

Nur der Diebstahl aus einem verschlossenen Schrank oder aus einem verschlossenem Zimmer ist nicht mehr einfacher Diebstahl.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
NeoMaxi
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hh):
Ja

Nur der Diebstahl aus einem verschlossenen Schrank oder aus einem verschlossenem Zimmer ist nicht mehr einfacher Diebstahl.


Gibt es sonst irgendetwas was man in so einem Fall tun kann? Beweissicherung per Überwachungskamera geht ja nicht wegen den Persönlichkeitsrechten und letztendlich kann ja nur der Dieb selbst und nicht der Vermieter zur Verantwortung gezogen werden, oder?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104188 Beiträge, 37610x hilfreich)

Zitat (von NeoMaxi):
den Vermieter informiert das seine Handwerker lange Finger haben.

Und für die Behauptung hat man welche Beweise genau?

Ansonsten sollte der Mieter sich noch Gedanken über eventuelle zivil- und strafrechtliche Folgen wegen Verleumdung / übler Nachrede / falscher Verdächtigung machen ...



Zitat (von NeoMaxi):
sollte bei diesen Arbeiten trotz Aufsicht etwas aus Schubladen gestohlen werden (Person A hat alles lose Wertvolle weggepackt ipad, etc.), weil zum Beispiel in mehreren Zimmern gleichzeitig gearbeitet wird, gilt das dann ebenfalls als einfacher Diebstahl der von der Hausratversicherung nicht gedeckt ist?

Die Versicherung würde bei dem Sachverhalt wohl auch bei nicht einfachem Diebstahl wegen "selber schuld" nicht zahlen.



Zitat (von NeoMaxi):
Beweissicherung per Überwachungskamera geht ja nicht wegen den Persönlichkeitsrechten

Keine Ahnung, wie man auf diese merkwürdige Theorie kommt ...
Klar geht das.



Zitat (von NeoMaxi):
Gibt es sonst irgendetwas was man in so einem Fall tun kann?

Alle Räume abschließen und die Handwerker nur unter Aufsicht arbeiten lassen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
kalenderdose
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Es gibt bei manchen Tarifen die Klausel "Opfer einer polizeilich angezeigten Straftat". Über diese Klausel wäre der besagte Fall bis zu einer vereinbarten Summe (bei mir 5.000 €) versichert.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.052 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.634 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen