Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.439
Registrierte
Nutzer

Krankenversicherung - Beitrag doppelt gezahlt? Rückerstattung?

5. Februar 2018 Thema abonnieren
 Von 
mark225
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 11x hilfreich)
Krankenversicherung - Beitrag doppelt gezahlt? Rückerstattung?

Folgende Situation:

Ehepaar, Mann Student, Frau arbeitslos gemeldet. Gesetzliche Familienversicherung. Jobcenter zahlt den Versicherungsbeitrag für die Frau. Mann zahlt allerdings währrenddessen ebenfalls den Beitrag, da er nicht weiß, dass das Jobcenter diesen Beitrag zahlt. Irgendwann merkt der Mann das und zahlt nicht mehr. Der Versicherer meldet sich nie dazu. Hat der Mann doppelt gezahlt / kann er seine Beiträge zurückbekommen?

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.11.2018 09:43:45
Status:
Lehrling
(1613 Beiträge, 604x hilfreich)

Auf die Bescheide schauen, was und für welche Zeiträume das Jobcenter für wen zahlt.
Überprüfungsantrag an die Krankenkasse schicken. Es wird ja Beitragsbescheide gegeben haben.

Da die Familienversicherung aber kostenfrei ist, ist fraglich, was man selbst da gezahlt haben will.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(30901 Beiträge, 16559x hilfreich)

was man selbst da gezahlt haben will. Seine, des Mannes, Beiträge zur studentischen KV und PV. Die kann er m. E. zurückfordern, soweit sie noch nicht verjährt sind, wenn er die Voraussetzungen der Familienversicherung (Einkommensgrenzen!) in der Zeit erfüllt hat.

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.11.2018 09:43:45
Status:
Lehrling
(1613 Beiträge, 604x hilfreich)

Zitat (von muemmel):
Seine, des Mannes, Beiträge zur studentischen KV und PV.


Ok, nur die Familienversicherung kommt ab einem bestimmten Alter oder Nebenverdienst auch nicht mehr in Betracht. Darüber steht hier aber leider nix. In jedem Fall muss man das aber mit der KK klären und nicht einfach die Beitragszahlung stoppen, sonst gibt's die nächste Überraschung bevor man die Erstattung vermeintlicher Doppelzahlungen geklärt hat: Exmatrikulation.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.083 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen