Lackschaden mit Miettransporter

17. Juli 2013 Thema abonnieren
 Von 
stupido
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 6x hilfreich)
Lackschaden mit Miettransporter

Wie sieht es mit der Haftung aus bei einem Miettransporter eines Baumarktes?
Meine Bekannte hat einen Miettransporter gefahren, der nicht auf ihrem Namen lief, sondern einer Verwandten, die einen Umzug hatte.
Jetzt ist beim Einparken ein kleiner Lackschaden an einem parkendem Auto entstanden. Der Transporter hat nur Farbe abbekommen, das Unfallfahrzeug ist etwas verschrammt.
Die 1000 Euro Selbstbeteiligung wurden so erklärt, dass diese bei einem Unfall nur für die Reparatur des Transporter gelten.
Jetzt hat sich aber die Versicherung gemeldet und fordert etwas über 1100 Euro für den Schaden am Unfallfahrzeug, nicht für den Transporter.

Muss sie darauf eingehen oder sollte sie lieber ihre Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen?
Denn bei der Klärung des Schadens hieß es noch, dass der Schaden am beschädigten Fahrzeug von der Versicherung des Transporters bezahlt wird.

-----------------
" "

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
little-beagle
Status:
Student
(2181 Beiträge, 1248x hilfreich)

was steht in den Versicherungsbedingungen des Vermieters? Grundsätzlich haftet die KFZ-Haftpflicht erstmal für die Schäden des anderen Fahrzeugs; u.U. kann sie aber auf den Verursacher zurückgreifen und sich schadlos halten.

Wie begründet die Versicherung das?

Steht evtl. der Vorwurf Versicherungsbetrug, Trunkenheitsfahrt o.ä. im Raum?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
stupido
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 6x hilfreich)

Nein, also keine Trunkenheit oder sonstiges.
Es wurde vorab am Schadenstag alles geklärt, dass die Kosten übernommen werden.
Jetzt einen Monat später hängt am Schreiben der Versicherung der Mietvertrag bei.
Selbstbeteiligung bei:
1000 Euro Haftpflicht
1000 Euro Teilkasko
1000 Euro Vollkasko

Man will ja keine freie Fahrt mit Miettransportern haben, aber wenn es egal ist, dass man für alles 1000 Euro selber tragen muss, dann würde man sich doch kaum noch einen Transporter leihen.
Mir leuchtet diese vorherige Absprache nicht ein, dass es hieß, die 1000 Euro seien nur fällig beim Schaden am Mietfahrzeug.
Und jetzt das.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122598 Beiträge, 40154x hilfreich)

quote:
Es wurde vorab am Schadenstag alles geklärt, dass die Kosten übernommen werden.

Ja, aber von wem ???
Und wie kann man das gerichtsfest beweisen?



quote:
Mir leuchtet diese vorherige Absprache nicht ein, dass es hieß, die 1000 Euro seien nur fällig beim Schaden am Mietfahrzeug.

Wenn man bis maximal 1000 EUR beim Schaden am Mietfahrzeug haftet, dann gilt das natürlich auch nur für die Schäden am Mietfahrzeug.
Der beschädigte Pkw war aber nicht das Mietfahrzeug.



Wichtig wäre halt, was genau in den vertraglichen Vereinbarungen dazu steht.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.147 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen