Private Krankenversicherung Jobcenter

28. August 2023 Thema abonnieren
 Von 
Ach,naja
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 1x hilfreich)
Private Krankenversicherung Jobcenter

Ich war krankheitsbedingt die letzten Jahre arbeitsunfähig und habe Bezüge vom Jobcenter erhalten. (Zuvor war ich fast 30 Jahre selbständig.) Dieses hat auch die private Krankenkasse gezahlt. Ab dem nächsten Monat werde ich wieder selbständig sein und habe mich zwecks Vertragsklärung mit meiner Versicherung in Verbindung gesetzt. Das Jobcenter hat die letzten Jahre lediglich den Basisbeitrag bezahlt. Ich bin daher davon ausgegangen, dass ich auch nur die Basis-Leistungen erhalte.
Nun erklärt mir aber die Versicherung, der Tarif sei nie umgestellt worden, obwohl das Jobcenter nur den Basistarif gezahlt hat, so daß ein Rückstand von € 25.000.- aufgelaufen ist, den ich jetzt ausgleichen soll. Hätte ich über diese Umstände nicht informiert werden müssen ? Muß ich das bezahlen ?

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118626 Beiträge, 39610x hilfreich)

Zitat (von Ach,naja):
Hätte ich über diese Umstände nicht informiert werden müssen ?

Es gab wohl mindestens 1 Informationen darüber...



Zitat (von Ach,naja):
Muß ich das bezahlen ?

Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen etc. liest.

Kennt man diese, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.004 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen