Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.504
Registrierte
Nutzer

Rechtsschutzversicherung - Beschwerde oder Ähnliches?

 Von 
Wolffsohn
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 0x hilfreich)
Rechtsschutzversicherung - Beschwerde oder Ähnliches?

Ein Bekannter hatte einen Rechtstreit. Die Rechtsschutzversicherung säumte bis einen Tag vor der Verhandlung, eine Zusage für die Übernahme der Kosten zu senden. Diese kam zu spät, so das der Bekannte sich vor Gericht ohne Anwalt schlug und vertrug. Es kam zwar ein akzeptabler Vergleich dabei heraus, geschah aber ein Protokollfehler seitens des Gerichts, der den Kompromiss z.T. wieder zunichte machte. Dies hatte der in solchen Dingen unerfahrene Bekannte bei der Widergabe des Tonbandprotokolls nicht realisiert.
Nun will er, dass die Rechtsschutzversicherung nicht nur im üblichen Rahmen (Gerichtskosten) einsteht, sondern auch für ihr Fristversäumnis (aus dem heraus das Übersehen dieses gravierenden Formfehlers überhaupt möglich war). Leider unterstellt sich die besagte Versicherung aber nicht dem Ombudsmann-Verfahren. Welche Wege bleiben im Allgemeinen, die Versicherung in die Pflicht zu nehmen (Beschwerdewege oder Ähnliches)?


-----------------
"Notlagen ? Produktiv machen !"

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Rechtsschutzversicherung Versicherung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
toedti2000
Status:
Schüler
(372 Beiträge, 42x hilfreich)

erm... reicht es nicht, wenn man einen beitrag dazu verfasst?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.690 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.448 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen