Rollerdiebstahl, grobe Fahrlässigkeit

14. August 2012 Thema abonnieren
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2282 Beiträge, 1331x hilfreich)
Rollerdiebstahl, grobe Fahrlässigkeit

Morgens um 5,00 Uhr holte eine junge Frau ihren Helm
aus dem Koffer Ihres Motorrollers. Wegen eines Unfalls der sich in der Nähe ereignete
wurde sie von der Polizei angesprochen, und entfernte
sich etwa 15,00 meter von ihrem Roller. Der Schlüssel
steckte noch auf dem Koffer. In dem Moment setzten sich
2 Gestalten auf den Roller und fuhren davon. Die Polizei verfolgte die Diebe, jedoch ohne Erfolg.
Frage: Kann die Versicherung ihr grobe Fahrlässigkeit vorwerfen:


-----------------
""

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107902 Beiträge, 38086x hilfreich)

quote:
Kann die Versicherung ihr grobe Fahrlässigkeit vorwerfen

Selbstverständlich.
Schlüssel steckt, Roller unbeaufsichtigt. Der Klassiker ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12316.11.2012 16:34:06
Status:
Schüler
(339 Beiträge, 181x hilfreich)



Ob es sich tatsächlich um grobe Fahrlässigkeit handelt, hängt aber auch von den besonderen Umständen ab.

Hier wurde das Fahrzeug vermutlich nicht beabsichtigt stehengelassen, sondern möglicherweise impulsiv und in vermeintlicher Sicherheit (Polizei anwesend) kurz aus den Augen gelassen.





-----------------
"Wer nichts weiß, muss alles glauben.

(Marie von Ebner-Eschenbach)"

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sheldon_Cooper
Status:
Lehrling
(1039 Beiträge, 532x hilfreich)

quote:
Kann die Versicherung ihr grobe Fahrlässigkeit vorwerfen


Nicht so ganz klar. Es könnte sich um Augenblicksversagen handeln (anders etwa, wenn man den Roller so parkt oder sich denkt "ich husch ja nur mal fix bei Douglas rein"), das wäre dann nur normale Fahrlässigkeit.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.455 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.768 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen