Säumniszuschlag in dieser Höhe rechtens?

1. Juni 2023 Thema abonnieren
 Von 
Meeresrauschen1
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Säumniszuschlag in dieser Höhe rechtens?

Hallo,

habe folgendes Problem.

Zum 15. jeden Monats ist der Krankenkassenbeitrag fällig (€ 212,19). Deshalb habe ich einen Dauerauftrag eingerichtet, damit das Geld am 13. abgebucht wird. Nun war im Mai der 13. das Wochenende und so wurde mir der Betrag am 15. erst abgebucht, somit hat die Krankenkasse den Betrag am 16. oder 17.05. erhalten.

Heute kam ein Brief, ich soll einen Säumniszuschlag von über € 147 bezahlen. Das kann doch nicht rechtens sein, oder?

Wie kann ich dagegen vorgehen bzw. was kann ich der Krankenkasse schreiben?

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33017 Beiträge, 17314x hilfreich)
Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Meeresrauschen1
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Meeresrauschen1
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Trotz der Gesetze, die ich der Krankenkasse Pro.... BKK mitgegeben habe, erhielt ich gestern ein Schreiben, dass alles geprüft wurde und sie im Recht sind.

Was kann ich jetzt noch tun?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 927x hilfreich)

Sind das KK Beiträge als Arbeitgeber oder als freiwillig versicherte Person?

Was GENAU steht im Schreiben der KK, in dem die 147 Euro aufgeführt sind?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16696 Beiträge, 9357x hilfreich)
Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Meeresrauschen1
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja, es soll den Mai betreffen. Ich weiß jetzt wirklich nicht mehr weiter. Wegen 1 höchstens 2 Tagen 68 % verlangen ist doch Wucher.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121199 Beiträge, 39993x hilfreich)

Zitat (von Meeresrauschen1):
Wegen 1 höchstens 2 Tagen 68 % verlangen ist doch Wucher.

Säumnis tritt bereits nach 0,1 Sekunden Überschreitung ein.
Die Zuschläge finden sich in der Regel in der Gebührenordnung.
Und wir befinden uns hier nicht in der Privatwirtschaft, es gelten andere Regeln.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 927x hilfreich)

Zitat (von bostonxl):
Was GENAU steht im Schreiben der KK, in dem die 147 Euro aufgeführt sind?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.051 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen