Schadensregulierung nach einem Wasserschaden - Wiederherstellung der ursprünglichen Funktion

1. September 2022 Thema abonnieren
 Von 
TobiDoe
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Schadensregulierung nach einem Wasserschaden - Wiederherstellung der ursprünglichen Funktion

Guten Tag,

angenommen, in einem Wohnhaus tritt ein Wasserschaden ein, der im elektrischen Hauptverteiler einen Kurzschluss auslöst. Ein gerufener Elektriker setzt den ganzen Verteiler aus Sicherheitsgründen außer Betrieb.
Der direkte materielle Schaden ist nur sehr klein, allerdings entspricht die Technik des Hauptverteilers nicht mehr dem Stand der Technik. Auf Grund des sog. Bestandschutzes konnte er so lange beibehalten werden, wie keine relevanten Änderungen an der Elektrik vorgenommen wurden.
Nun findet sich aber kein Elektriker, der den Verteiler wieder in Betrieb nehmen würde, dies dürfte er wegen dem veralteten Technik-Stand auch gar nicht.
Wäre die Wohngebäudeversicherung in so einem Fall verpflichtet, für die Kosten der Wieder-Instandsetzung der Stromversorgung des Hauses aufzukommen? Also in diesem Beispiel für die Installation eines komplett neuen Verteilerkastens plus evtl. weitere Änderungen an der Elektrik, ohne die die ganze Anlage nicht abgenommen werden könnte?

viele Grüße
Tobias

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118591 Beiträge, 39602x hilfreich)

Zitat (von TobiDoe):
Wäre die Wohngebäudeversicherung in so einem Fall verpflichtet, für die Kosten der Wieder-Instandsetzung der Stromversorgung des Hauses aufzukommen?

Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / Versicherungsbedingungen / Nutzungsbedingungen liest. Kennt man diese, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den Wortlaut posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16314 Beiträge, 9237x hilfreich)

Zitat:
Wäre die Wohngebäudeversicherung in so einem Fall verpflichtet, für die Kosten der Wieder-Instandsetzung der Stromversorgung des Hauses aufzukommen?

Nein.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Bullwear
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von TobiDoe):
Wäre die Wohngebäudeversicherung in so einem Fall verpflichtet, für die Kosten der Wieder-Instandsetzung der Stromversorgung des Hauses aufzukommen?


Nein, warum sollte die Wohngebäudeversicherung das auch bezahlen sollen?
Das würde ja eine Wertverbesserung darstellen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
TobiDoe
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Gegenfrage:
Warum sollten Ansprüche gegen eine Versicherung ausgeschlossen sein, wenn dadurch eine Wertverbesserung entstehen würde?

Bei dem geschilderten Beispiel ist es voraussichtlich nicht möglich, den Schaden in gleicher Art und Güte des vor dem Schadensereignis herrschenden Stand zu beheben.
Hierdurch entstehen bei der Schadensbehebung Mehrkosten.
Für diese Mehrkosten sollte eine Versicherung doch durchaus aufkommen müssen..

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.926 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen