Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
559.030
Registrierte
Nutzer

Skiunfall Bergungsbericht nicht unterschrieben - muss Rechnung gezahlt werden?

27.2.2020 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
go539973-43
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Skiunfall Bergungsbericht nicht unterschrieben - muss Rechnung gezahlt werden?

Hallo zusammen,

es geht um einen Skiunfall auf einer Piste in Österreich, ich selbst bin wohnhaft in Deutschland. Ich wurde zu einem Arzt an der Bergstation abtransportiert. Für diesen Transport wurde ein Bergungsbericht/Lieferschein erstellt mit persönlichen Daten und einer Schilderung des Unfallhergangs. Unten auf dem Schein ist die Unterschrift des Bergenden sowie des Verletzten (meine Person) gefordert. Diese Unterschrift habe ich nicht geleistet (das Original liegt mir vor).
Nun habe ich eine Rechnung für diesen Transport erhalten und frage mich, ob ich aufgrund der fehlenden Unterschrift die Zahlung verweigern kann.

Vielen Dank vorab und beste Grüße
M.

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ratlose mama
Status:
Praktikant
(900 Beiträge, 380x hilfreich)

Warum sollte man denn die Zahlung verweigern? Man hat doch die Leistung in Anspruch genommen (oder wollte man lieber auf der Piste liegen bleiben).
Wer soll denn sonst dafür aufkommen?

Es gibt ja sicher auch Fälle in denen der Transportierte nicht unterschreiben kann ,weil gerade bewusstlos..

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81504 Beiträge, 34010x hilfreich)

Zitat (von go539973-43):
ob ich aufgrund der fehlenden Unterschrift die Zahlung verweigern kann.

Klar - wird das ganze nur nicht billiger machen, wenn das dann vor Gericht geht ...



Zitat (von go539973-43):
Skiunfall Bergungsbericht nicht unterschrieben - muss Rechnung gezahlt werden?

Da die Unterschrift nicht relevant ist, sondern die Inanspruchnahme der Leistung: JA


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Loni12
Status:
Praktikant
(867 Beiträge, 157x hilfreich)

Die Österreicher verstehen da keinen Spaß.

Da ist in der Regel bezahlen günstiger.

Wer sich sportlich in den Bergen aufhält, sollte an eine Mitgliedschaft beim Alpenverein denken.

Evtl. haben sie eine private Unfallversicherung, welche dafür aufkommen könnte.

Sich bergen lassen und dann nicht bezahlen wollen, klappt nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12330.04.2020 12:15:00
Status:
Student
(2419 Beiträge, 507x hilfreich)

Zitat (von go539973-43):
Nun habe ich eine Rechnung für diesen Transport erhalten und frage mich, ob ich aufgrund der fehlenden Unterschrift die Zahlung verweigern kann.
Nein, können Sie nicht. Oder stellen Sie sich z.B. dieselbe Frage, wenn Sie in ein Taxi einsteigen und vor dem Aussteigen bezahlen sollen?

"Hallo Sie, bevor wir Sie den Berg runter transportieren, müssen Sie hier unterschreiben." - "Der hört nichts, der ist doch fast bewusstlos." - "Dann lassen wir ihn halt liegen."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
aspergius
Status:
Praktikant
(580 Beiträge, 162x hilfreich)

Warum hast du eigentlich nicht unterschrieben?

Signatur:
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.499 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.203 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.