Unfall kein Beruflicher Unfall?

8. März 2005 Thema abonnieren
 Von 
Jörg B.
Status:
Beginner
(78 Beiträge, 5x hilfreich)
Unfall kein Beruflicher Unfall?

Hallo,

ich habe eine Rechtsschutzversicherung, die Schadensersatzansprüche im beruflichen Bereich als Selbständiger abdeckt nach Nr. 2a ARB. Als ich neulich Büromaterial für meine selbständige Tätigkeit einkaufen fahren wollte, bin ich in einem Parkhaus bei Glatteis ausgerutscht und habe mir das Bein gebrochen. Jetzt schreibt die Versicherung, Verkehrsunfälle seien nicht von meiner Police abgeschlossen. Ist das richtig? Ich war doch dabei, Büromaterial einzukaufen?

Gruß
Jörg

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 770x hilfreich)

was hat denn eine RECHTSCHUTZversicherung mit einer privaten bzw. gesetzlichen Unfallversicherung zu tun?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Pabst
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 11x hilfreich)

Es kommt darauf an, was Sie von Ihrer Rechtsschutzversicherung wollen. Wenn sie gegen den Parkhausbetreiber wegen Verletzung der Verkehrssicherungspflicht vorgehen wollen, müsste dies gedeckt sein. Dann sollte es der Rechtsschutzversicherung aber auch so geschildert werden!

Mit freundlichen Grüßen
RA Axel Pabst

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.718 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen