Unfallversicherung - Augenschaden

26. Mai 2008 Thema abonnieren
 Von 
steffibike
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unfallversicherung - Augenschaden

Ich habe eine Unfallversicherung und einen Schadensfall - auf einem Auge 70 Verlust der Sehkraft durch Unfall - jetzt sagt die Versicherung bei einem Ausgleich des Schadens durch eine Brille besteht kein Anspruch. Das soll bei Augen und Ohren so sein.
Ich denke das kann nicht korrekt sein - hat jemand Erfahrungen?

MFG
Steffi

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
sad
Status:
Praktikant
(680 Beiträge, 237x hilfreich)

Hallo,
meines Wissens ist der völlige Verlust eines Auges mit einem 50% Invaliditätsgrad
anzunehmen, aber eine Brille ist eher das Gegenteil.
Würde über Krankenkasse oder --bei Fremdverschulden-- den Unfallverursacher gehen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.076 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen