Unverfallbarkeit Versicherung? Keine Möglichkeiten an Geld zu kommen?

12. Februar 2024 Thema abonnieren
 Von 
corz.de
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Unverfallbarkeit Versicherung? Keine Möglichkeiten an Geld zu kommen?

Hallo zusammen.



Person D hat durch Arbeitgeber I eine Versicherung abgeschlossen bekommen. Es handelt sich um eine Versicherung die entweder eine Rente bewirkt oder am Ende eine Summe X ausgezahlt wird.



Person D ist 42 Jahre alt und die Versicherung läuft bereits 12 Jahre.



Person D kündigt beim Arbeitgeber I und dieser sagt ihm, dass er die Versicherung sich auszahlen lassen kann.



Person D möchte diese Versicherung kündigen, als Information bekommt D jedoch von Versicherung C folgende Nachricht.



Da die Voraussetzungen zur Unverfallbarkeit der Versicherung gemäß § 1 des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung (BetrAVG) erfüllt sind.



Gemäß § 2 Abs. 2 Satz 3 BetrAVG können Sie nach der Übertragung der Direktversicherung nicht vorzeitig über die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag verfügen.



Gibt es keinerlei Möglichkeiten, sofern D es möchte, an dieses Geld zu kommen?

Die Versicherung ist steuerbegünstigt und laut Versicherung C gibt es keinerlei Möglichkeiten an dieses Geld zu kommen, nicht das D darauf angewiesen ist.



Gibt es wirklich keinerlei Möglichkeiten das D vor Eintritt des Rentenalters an diese Summe X kommt?



Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121166 Beiträge, 39993x hilfreich)

Zitat (von corz.de):
Gibt es wirklich keinerlei Möglichkeiten das D vor Eintritt des Rentenalters an diese Summe X kommt?

Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen etc. liest, denn da pflegen hilfreiche / aufklärende Details drin zu stehen.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den vollständigen Wortlaut der relevanten Stellen posten, denn erst mit Kenntnis dieser Fakten können wir zielführend zu Bedeutung und Auslegung diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
TobiM78
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 16x hilfreich)

Zitat (von corz.de):
Gibt es wirklich keinerlei Möglichkeiten das D vor Eintritt des Rentenalters an diese Summe X kommt?


Ohne die steuerliche Förderung zu gefährden: NEIN
Evtl. können die Versicherungsansprüche mit Rückabwicklung der steuerlichen Förderung verkauft werden.
Aber ob da noch was übrig bleibt, ist fraglich...

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16690 Beiträge, 9355x hilfreich)
Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.007 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.114 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen