Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.582
Registrierte
Nutzer

VU und Fragen

6.10.2019 Thema abonnieren
 Von 
nichtwar
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 2x hilfreich)
VU und Fragen

Hallo

Ich weiß nicht ob mein Anliegen im richtigen Thema ist .

Ich hatte am Freitag einen Verkehrsunfall, wo mir einer beim fahrstreifenwechseln in meinem roller gefahren ist . Durch den crach habe ich mir meinen bein verstaucht und habe mehrere schürfwunden zugelegt . Durch den Unfall bin ich krankgeschrieben . Mein Arbeitgeber zählt alle 3 Monate eine Provision zum Gehalt aus wenn wir nicht krank sind oder nicht zuspät kommen . Kann ich diese Provision bei der Versicherung des Verursacher geltend machen? Und wir bekommen eine jährliche bonuszahlung wenn die selben Kriterien erfüllt sind. Jetzt kann ich mir beides abschminken . Kann ich beide sondrrzahlungen geltend machen? Und wird die Versicherung dies übernehmen müssen?

Gruß

Und danke für euere hilfe

-- Editiert von Moderator am 08.10.2019 14:11

-- Thema wurde verschoben am 08.10.2019 14:11

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70673 Beiträge, 32297x hilfreich)

Zitat (von nichtwar):
Kann ich beide sondrrzahlungen geltend machen?

Ja



Zitat (von nichtwar):
Und wird die Versicherung dies übernehmen müssen?

Vermutlich nicht, weil man derzeit nicht nachweisen kann, das man die Zahlungen tatsächlich bekommen hätte.
Im Januar könnte das dann schon anders aussehen...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Demonio
Status:
Praktikant
(938 Beiträge, 246x hilfreich)

Ich würde hier auf jeden Fall einen auf Verkehrsrecht spezialisierten Anwalt mit der Schadensregulierung beauftragen. Der Anwalt weiß nicht nur, welche Ansprüche er geltend machen kann, sondern auch wie er sie durchsetzen kann. Gerade solche Forderungen,und auch Schmerzensgeld z.B., wird man ohne Anwalt kaum durchsetzen können.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.351 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.184 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.