Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.311
Registrierte
Nutzer

Verkehrsrechtschutz - Geblitzt - Kündigung nach Versicherungsfall möglich?

 Von 
DieterPete
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Verkehrsrechtschutz - Geblitzt - Kündigung nach Versicherungsfall möglich?

Hallo, ich bin leider geblitzt worden. (nichts Wildes, erstes Mal, Probezeit lange rum, würde wohl auf 80 Euro und einen Punkt hinauslaufen)
Jetzt habe ich trotzdem mal gegoogelt ob es Möglichkeiten gibt, und bin auf die Seite einer Anwaltskanzlei gestoßen, die sich auf solche Sachen spezialisiert. Nachdem ich meine Daten eingetippt habe, wurde ich angerufen und mir wurde angeboten, dass sie sich um den Fall kümmern indem ich einmalig 300 Euro zahle, oder aber eine ARAG Verkehrsrechtschutzversicherung abschließe. Diese würde diesen Fall rückwirkend übernehmen, kostet ca. 25 Euro monatlich, aber mit einer Mindestlaufzeit von 3 Jahren. (also insgesamt >900 Euro..)

Jetzt meine Frage:
Habe mal vor einiger Zeit eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann gemacht und meine mich zu erinnern, dass Versicherungsverträge nach einem Versicherungsfall beidseitig gekündigt werden können, davon kann ich aber in deren Versicherungsbedingungen nichts finden. Hätte ich also nach Abschluss dieses Falls, ob erfolgreich oder nicht, die Möglichkeit vorzeitig zu kündigen oder gibt es da im Rechtschutz irgendwelche Ausnahmen?

Danke im Voraus.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kündigen Rechtschutz Euro jetzt


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(11126 Beiträge, 7673x hilfreich)

Zitat:
Nachdem ich meine Daten eingetippt habe, wurde ich angerufen und mir wurde angeboten, dass sie sich um den Fall kümmern indem ich einmalig 300 Euro zahle, oder aber eine ARAG Verkehrsrechtschutzversicherung abschließe.

Ich würde mich fragen, ob das eine seriöse Seite ist.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(996 Beiträge, 455x hilfreich)

Klingt doch völlig normal :grins:

Natürlich sagen die Bedingungen nichts zu einem derartigen Kündigungsrecht, das wäre ja irre...

Der einschlägige §92 VVG gilt lediglich im Bereich der Sachversicherung!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2357 Beiträge, 767x hilfreich)

Vielleicht kommt es den TE noch in den Kopf, dass die ganze Sache etwas "müffelt"....

Manchmal kommt man mit 80 EUR und dem Punkt günstiger weg :-)

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.060 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.863 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.