Versicherungsbetrug? Angeblich Spiegel abgefahren

23. Februar 2010 Thema abonnieren
 Von 
ned-jo
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Versicherungsbetrug? Angeblich Spiegel abgefahren

Guten Tag,
ich habe fogelnde Situation und würde gerne wissen wie es sinnvoll wäre dabei vorzugehen. Meine Freundin wollte mit dem geliehenen PKW ihres Vaters (ungarisches Kennzeichen) vor meiner Wohnung seitlich in der Straße einparken. Sie blieb neben der Parklücke stehen und setzte ihren rechten Blinker. Es kam ihr ein PKW entgegen und hielt aus unerklärlichen Gründen neben ihr an (wahrscheinlich dachte er, dass er aufgrund der vereisten Straße nicht durchkommt). Meine Freundin wartete eine Weile und entschied sich dann doch vorsichtig einzuparken, weil sich nichts getan hat). Als sie in der Parklücke stand, fuhr der andere PKW nicht weiter und der Fahrer behauptete, dass sie gegen seien Spiegel gekommen sei (davon hat sie nichts mitbekommen). Der Spielel war tatsächlich etwas nach vorne geklappt, allerdings war er bereits mehrfach mit Klebeband umwickelt und haupsächlich damit befestigt. Der Fahrer behauptete nach längerer Diskussion, dass sie Schuld hatte und rief die Polizei. Zwei Beamte haben sich den Schadensfall angesehen und gerieten mit dem Fahrer in Diskussion. Letztendlich haben sie lediglich für den Austausch der Kontaktdaten gesorgt und rieten meiner Freundin einen Anwalt aufzusuchen. Die Beamten haben den mit Klebeband umwickelten Spiegel gesehen und nichts weiter unternommen. Der Spiegel wurde von meiner Freundin fotographiert. Der Fahrer will den Schadensfall seiner Versicherung melden, was ich nicht einsehen kann, da das meiner Meinung nach Betrug ist. Allerdings weiss ich nicht wie ich darauf reagieren soll und bitte somit um Ratschläge.
Mit freundlichen Grüßen
J.Nedreu

-----------------
""

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12320.10.2011 11:52:26
Status:
Praktikant
(782 Beiträge, 398x hilfreich)

moin,

quote:
Der Fahrer will den Schadensfall seiner Versicherung melden


laß ihn melden was er will , wo er will. bekommt ihr post von seiner versicherung , zeigt die fotos von dem klebebandspiegel und fertig. die wird schon sehen das da was faul ist. man wickelt nicht umsonst klebeband um einen spiegel.

:)

-----------------
"

Im ewigen Gedenken."

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.239 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen