Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.569
Registrierte
Nutzer

Wann muss Anhänger nach kauf umgemeldet/neu versichert werden?

7. Juli 2022 Thema abonnieren
 Von 
Qwert123456
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 15x hilfreich)
Wann muss Anhänger nach kauf umgemeldet/neu versichert werden?

Hallo,

ich kaufe am Wochenende einen Anhänger und verstehe mich mit dem Verkäufer auch sehr gut. Nun ist es so, dass ich den Anhänger für meinen Umzug benötige. Ich würde es daher gern vermeiden, den Anhänger jetzt an meinem alten Wohnsitz für ein paar Wochen noch anzumelden und dann an meinem neuen Wohnsitz nach dem Umzug mit neuem Kennzeichen nochmal ummelden zu müssen. Mit dem Verkäufer habe ich das auch so kommuniziert und er findet das auch nachvollziehbar.

Nun ist es ja so, dass die Haftpflicht nach dem Kauf für eine gewisse Zeit weiterläuft. Wie lang wäre das denn? Könnte ich mich auch schon um eine neue Versicherung kümmern, obwohl das Fahrzeug noch nicht auf mich zugelassen ist? Habe ich eine Pflicht, den Anhänger innerhalb einer bestimmten Frist umzumelden?

Viele Grüße und besten Dank!

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
bostonxl
Status:
Student
(2667 Beiträge, 391x hilfreich)

Zitat (von Qwert123456):
Wann muss Anhänger nach kauf umgemeldet/neu versichert werden?
Unverzüglich.

Man lese § 13 FZV:
Zitat:

Folgende Änderungen von Fahrzeug- oder Halterdaten sind der Zulassungsbehörde zum Zwecke der Änderung der Fahrzeugregister und der Zulassungsbescheinigung unter Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil I, des Anhängerverzeichnisses und bei Änderungen nach Nummer 1 bis 3 auch der Zulassungsbescheinigung Teil II unverzüglich mitzuteilen:
1. Änderungen von Angaben zum Halter
...

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
Qwert123456
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 15x hilfreich)

Zitat (von Butterbirne):
Und wieso meldest du den Anhänger jetzt nicht um?


Weil ich da jetzt zur Zulassungsstelle rennen müsste und dann in paar Wochen nach meinem Umzug nochmal. Ich vermute mal, da fallen auch jedes mal wieder Gebühren an.
Wie hoch wäre denn das Bußgeld einer zu späten Ummeldung?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Gerd61
Status:
Schüler
(177 Beiträge, 16x hilfreich)

Zitat (von Qwert123456):
ich kaufe am Wochenende einen Anhänger und verstehe mich mit dem Verkäufer auch sehr gut.


Alternativ könne man mit dem jetzigen Eigentümer einen Vertrag aufsetzen das der Anhänger bis zum Tag X zur Nutzung ausgeliehen und zum Tag X gekauft wird.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104325 Beiträge, 37626x hilfreich)

Zitat (von Qwert123456):
Nun ist es ja so, dass die Haftpflicht nach dem Kauf für eine gewisse Zeit weiterläuft. Wie lang wäre das denn?

Das dürfte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / Versicherungsbedingungen / Nutzungsbedingungen liest. Kennt man diese, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den Wortlaut posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43644 Beiträge, 15554x hilfreich)

Zitat (von Qwert123456):
Nun ist es ja so, dass die Haftpflicht nach dem Kauf für eine gewisse Zeit weiterläuft. Wie lang wäre das denn?


Die Haftpflicht läuft so lange auf den bisherigen Halter weiter, bis sie entweder gekündigt wird oder der Anhänger umgemeldet wird.

Die von @Gerd61 in Antwort#4 genannten Methode wäre legal und dann müsste man ihn auch erst zum vereinbarten Eigentumsübergang ummelden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.173 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen