Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.804
Registrierte
Nutzer

Wechsel in GKV

 Von 
Jonath
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wechsel in GKV

Hallo zusammen,

meine Situation ist wie folgt: Ich musste meinen Master aus familiären Gründen unterbrechen, habe als das geklärt war dann erstmal etwas Geld verdient. Nach guten anderthalb Jahren habe ich mich dann für dieses Sommersemester erneut immatrikuliert und arbeite nebenbei als Werkstudent bei meiner vorherigen Stelle. Da ich über 30 war, habe ich mich bei der Immatrikulation für eine private Krankenversicherung entschieden, vorher war ich mein lebenlang in der GKV.

Jetzt würde ich gerne wieder in die GKV, eine Mitarbeiterin dort hat mir gesagt, mein Arbeitgeber könne mich einfach mit anderem Schlüssel wieder als Arbeitnehmer anmelden und die versicherungspflicht in der GKV würde greifen.
Eine andere Mitarbeiterin hat mir gesagt, dass dies zwar so ginge aber bei Prüfungen große Probleme entstehen könnten, da das Vorgehen nicht der Gesetzeslage entspräche. Solange ich in einem Vollzeitstudium immatrikuliert bin wäre für mich der einzige Weg zurück in die GKV mehr als 20 Stunden/Woche zu arbeiten.

Nun meine Fragen:

1. Welche Version stimmt jetzt?

2. Sind dies wirklich die einzigen beiden Fälle unter denen ein Wechsel zurück in die GKV möglich ist?

3. Wenn ich in der PKV bleiben würde, wie wäre ich versichert, wenn ich nach Abgabe der Masterthesis arbeitlose wäre? Ich habe mal gelesen, dass man sich dies nach Studienende eigtl. neu aussuchen kann. In meinem Fall ist das allerdings so eine Sache, da ich ja den Master für anderthalb Jahre unterbrochen habe.

4. Wie wäre ich versichert, wenn ich jetzt in der PKV bleibe, nach dem Studium als Vollzeit-Arbeitnehmer in die GKV rutsche, weil das Gehalt unter der Ermessungsgrenze ist und dann arbeitlose werde? Bleibe ich dann in der GKV?

5. Wie wäre ich in den beiden Fällen (Wechsel zur GKV, in PKV bleiben) nach dem Studium versichert, wenn ich mich selbstständig mache?

6. Wie wäre ich versichert, wenn ich nach dem Studium Vollzeit arbeite, daher in die GKV muss und mich dann entschließe mich selbstständig zu machen?

7. Ist das "mehr als 20 Stunden/Woche" wirklich in jeder Woche notwendig? Oder wird ein Durchschnitt pro Monat/Jahr genommen? Was passiert wenn ich mal ein paar weniger arbeite, z. B. während der Prüfungszeit? Was passiert wenn ich mir unbezahlten Urlaub nehme?

8. Muss ich jetzt immer wenn ich offiziell als Vollzeitstudent gelte in der PKV bleiben, also z.B. wenn ich jetzt nach dem Studium 5 Jahre arbeite und dann noch einen MBA in Vollzeit machen will?

Ich habe generell Widersprüchliches gehört/gelesen, deshalb bin ich mir nun recht unsicher bei dem Ganzen.

Vielen Dank schonmal für eure Zeit.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
PKV versichert GKV Wechsel


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Junior-Partner
(5962 Beiträge, 1146x hilfreich)

Zitat (von Jonath):
mein Arbeitgeber könne mich einfach mit anderem Schlüssel wieder als Arbeitnehmer anmelden und die versicherungspflicht in der GKV würde greifen.
So würde ich es angehen.
Mit dem AG sprechen, der soll seinem Lohn-und Steuerbüro entspr. Info geben.
Falls dort Hürden sind, meldet sich die GKV bei dir.

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 179.659 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.198 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.