Welche Versicherungen braucht der Mensch?

11. Oktober 2012 Thema abonnieren
 Von 
Maria21123
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 9x hilfreich)
Welche Versicherungen braucht der Mensch?

Hallo,

ich bin Maria(21) und bin neu hier. Ich hoffe ich bin hier richtig, ansonsten entschuldige ich mich schon mal dafür Euch hier belästigt zu haben.
Ich bin 21, studiere nach dem Abitur nun BWL, arbeite nebenbei auf 400Euro Basis, habe eine kleine Mietwohnung und werde fast täglich mit Angeboten von diversen Banken oder Vertretern von Versicherungen zu gebombt. Jetzt frage ich mich halt, bevor ich etwas abschließe was ich nicht brauche und dann eventuell nicht wieder so einfach kündigen kann, welche Versicherungen man braucht bzw. haben sollte und zu welchen Bedingungen. Kenne mich leider mit diesem Thema überhaupt nicht aus, deshalb habe ich auch schon versucht mich im Netz zu informieren und bin auf diesen Artikel gestoßen und würde gerne wissen ob, das so stimmt oder nicht.
Bin für jede Hilfe dankbar.

LG,

Maria

-----------------
""

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(794 Beiträge, 407x hilfreich)

Erstmal wird mir sicher jeder zustimmen, dass Du eine Privathaftpflichtversicherung brauchst. Abgesehen vom Offensichtlichen (übrigens vor allem auch fair gegenüber Freunden, die im falle eines Falles aus Freundschaft vielleicht sonst nicht Ersatz bestehen und auf ihrem Schaden sitzenbleiben) bietet die Dir auch gewissen Rechtsschutz gegen Ansprüche gegen Dich (die die sonst zahlen müssten).
Achte darauf, dass es gewisse Sonderleistungen gibt, die nicht alle haben. Spontan viele mir da Eintreten bei Gefälligkeitsdiensten, (Du hilfst jemandem beim Umzug und machst etwas kaputt, was Du gerade zum Umzugswagen schleppst) und geliehenen oder sogar gemieteten Gegenständen ein. Gerade bei den geliehenen Sache ist das wieder recht fair gegenüber den Verleihern.

Hausrat ist auch nicht unsinnvoll. Schon mit einem halbwegs hochwertigen Fahrrad sollte sich das lohnen.

Berufsunfähigkeit kann sinnvoll sein, ist aber teuer. Als junger Student könnte man sich vielleicht eher über eine Unfallversicherung mit Berufsunfähigkeit im Unfallfall Gedanken machen. Die ist deutlich billiger.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8075x hilfreich)

http://www.stern.de/wirtschaft/versicherung/unfallversicherung-police-mit-tuecken-708187.html :
"90 Prozent aller Berufsunfähigkeitsfälle werden durch eine Krankheit ausgelöst. Deshalb ist eine Berufsunfähigkeits-Versicherung in der Regel einer Unfallversicherung vorzuziehen."

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für eine Studentin dürfte für ca. 10€ monatlich zu haben sein.

Ansonsten stimme ich Methadir zu, eine Haftpflichtversicherung sollte in jedem Fall abgeschlossen werden, wobei eine möglichst hohe Versicherungssumme ohne Selbstbehalt vereinbart werden sollte.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1709 Beiträge, 408x hilfreich)

quote:
Ansonsten stimme ich Methadir zu, eine Haftpflichtversicherung sollte in jedem Fall abgeschlossen werden,


Da würd ich doch erst mal prüfen, ob man noch bei den Eltern in der Haftpflicht mitversichert ist.

quote:
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für eine Studentin dürfte für ca. 10€ monatlich zu haben sein.


Das glaub ich eher nicht.
Je nach Höhe der BUZ und dem Endalter würd ich mal von 30-35 Euro mtl. ausgehen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(794 Beiträge, 407x hilfreich)

Wenn das für Studenten so günstig ist, dann stimme ich natürlich zu. Ich habe mich damit erst zur Promotion befasst, das war das deutlich über 40€. Die Unfall mit Unfall-BU liegt dagegen in der Größenordnung 15€, bei mir.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
RHW
Status:
Schüler
(236 Beiträge, 105x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.285 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.220 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen