Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.931
Registrierte
Nutzer

aok

20.2.2008 Thema abonnieren
 Von 
walker802
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
aok

hi,
ich war 1998 bis 03.2005 bei der aok als freiwilliges mitglied versichert.
die letzten 3 monatliche beiträge könnte leider nicht bezahlen.daher folgte vollstreckung bzw fruchtlose pfändung.
mitte 2005 hatte ich kein wohnsitz mehr bis mitte 2007.
vor paar tage bekomme ich nen brief von der aok,die verlangen dass ich die 3 lezten beiträge bezahlen muss,säumniszuschläge und die mahn-und vollstreckungsgebühren bezahlen muss.
meine frage:muss ich alle diese kosten bezahlen?
vielen dank im voraus.

-- Editiert von walker802 am 20.02.2008 16:23:49

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2632 Beiträge, 661x hilfreich)

natürlich, was denkst du denn? unabhängig von der eh schon hohen verjährung in der sozialversicherung scheint es ja sogar einen titel zu geben.

oder glaubst du wirklich, einmal erfolglose vollstreckung - pech gehabt? ;)

gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 748x hilfreich)

sei froh über die niedrigen Gebühren!

Wenn es eine private Versicherung gewesen wäre, und die einen Anwalt oder ein Inkassobüro beauftragt hätten...holla....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.640 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.497 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen