Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

nächtl. Diebstahl aus Privat-Kfz

 Von 
junibaum
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
nächtl. Diebstahl aus Privat-Kfz

Hallo Leser,
die Hausrat-Versg. weigert Versicherungsschutz zu gewähren.

Ich habe den Wagen um 17:00 auf einem Parkplatz abgestellt - am nächsten Morgen (08:00) war er aufgebrochen (Seitenscheibe zertrümmert) und "geleert". Die Polizei hat alles aufgenommen und schweren Diebstahl bescheinigt (ohne Tatzeit-->klar).
Teilkasko und ADAC haben funktioniert. Nur die Hausrat verlangt einen Beleg-das der Diebstahl zwischen 06:00-22:00 durchgeführt wurde (in Versicherungsschreiben samt Paragraph beschrieben) - ansonsten keine Anerkennung des Falls.

Ist das rechtens? Wie verhalte ich mich bestmöglich. Schadenssumme noch offen von ca. 1300€.

Vielen Dank.

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Diebstahl Versicherungsschutz


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6493 Beiträge, 4524x hilfreich)

Ja, das ist rechtens. Da Schäden zwischen 22 und 6 Uhr nicht oder nur unter bestimmten Voraussetzungen mitversichert sind, muss du beweisen, dass der Schaden während des versicherten Zeitraumes entstanden ist.

-----------------
""

-- Editiert florian3011 am 05.01.2014 10:23

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen