Abriss eines Altbaus in dem eine Partei das Wohnrecht auf Lebenszeit genießt

10. November 2020 Thema abonnieren
 Von 
amz562897-40
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Abriss eines Altbaus in dem eine Partei das Wohnrecht auf Lebenszeit genießt

Hallo,

folgender Sachverhalt:
Altbau, mehrere Wohneinheiten. Eine Einheit mit Wohnrecht auf Lebenszeit.
Auf dem Grundstück ist ein Neubau geplant. Nach Fertigstellung des Neubaus muss der Altbau binnen einer Frist abgerissen werden.
Wie verhält sich die Angelegenheit bzgl. des Wohnrechts auf Lebenszeit?
Hebelt das öffentliche Recht das Privatrecht aus?
Welche Möglichkeiten ergeben sich für die Partei mit dem Wohnrecht?
Danke im Vorfeld für die Antworten
Gruss FS

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Borst Mahlzahlt
Status:
Praktikant
(960 Beiträge, 262x hilfreich)

AFAIK besteht das Wohnrecht dann entsprechend im Neubau weiter.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12328.06.2022 18:42:04
Status:
Praktikant
(770 Beiträge, 242x hilfreich)

Zitat (von Borst Mahlzahlt):
AFAIK besteht das Wohnrecht dann entsprechend im Neubau weiter


Sehe ich anders.

§ 1093 BGB: Als beschränkte persönliche Dienstbarkeit kann auch das Recht bestellt werden, ein Gebäude oder einen Teil eines Gebäudes unter Ausschluss des Eigentümers als Wohnung zu benutzen.

Zitat (von amz562897-40):
Nach Fertigstellung des Neubaus muss der Altbau binnen einer Frist abgerissen werden.


Die Frist bestimmt sich dann wohl nach dem Ablebedatum des Berechtigten.

Man könnte sich mit dem Berechtigten dahingehend einigen, daß er nach Fertigstellung des Neubaus dorthin umzieht. Wäre aber ein Notar einzuschalten. Das "alte" Wohnrecht müßte aus dem Grundbuch gelöscht und das neue entsprechend eingetragen werden.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
vundaal76
Status:
Master
(4955 Beiträge, 1920x hilfreich)

Was hat das ganze mit Öffentlichen Recht zu tun? Ist hier irgendeine Behörde tätig geworden?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107618 Beiträge, 38050x hilfreich)

Zitat (von amz562897-40):
Wie verhält sich die Angelegenheit bzgl. des Wohnrechts auf Lebenszeit?

Kommt ganz darauf an, wie genau dieses Wohnrecht geregelt ist, da müsste man den genauen Wortlaut kennen.
Und ob es auch korrekt im Grundbuch eingetragen ist.



Zitat (von BudWiser):
Die Frist bestimmt sich dann wohl nach dem Ablebedatum des Berechtigten.

Mit etwas Pech endet das Wohnrecht auch mit dem Abriss des Hauses...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.912 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.574 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen