Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.921
Registrierte
Nutzer

An welchem Preis orientiert sich ein Makler beim Hauskauf?

22. Juli 2020 Thema abonnieren
 Von 
EL_Heinzos
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
An welchem Preis orientiert sich ein Makler beim Hauskauf?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier.
Ich habe letztens den Norarvertrag für ein Haus unterschrieben um es zu Kaufen.

Ich benutze hier mal fiktive Zahlen.

Ich bezahle:
für das Haus 155.000€
für die Inneneinrichtung 9.000€
für eine Photovoltaikanlage 26.000€

Insgesamt also 190.000€

Ich wurde von einem Steuerberater beraten, dass Makler, Grundsteuer und Notar
von den 155.000€ berechnet werden, da dieser Preis für das eigendliche Haus ist.
Der Notar und der Makler haben mir jetzt jeweils die Provision mit 190.000€ berechnet.

Im Vertrag steht:
Der Verkäufer verkauft den vorbezeichneten Grundbesitz an dem Käufer zum vereinbarten Kaufpreis von 164.000€.
darunter sind die Gegenstände aufgeführt mit 9.000€.

Somit kann man davon ausgehen, dass das Haus 155.000€ kostet.

In einem weiteren Absatz steht:
Auf dem Dach des Gebäudes befindet sich eine Photovoltaikanlage, die an den Käufer zu einem Kaufpreis von 26.000€ mitverkauft wird.

In dem Vertrag steht bei den Gegenständen auch ein Aufsitzmäher und so weiter.
Bezahle ich da jetzt Makler, Grundsteuer und so weiter für?

War ich jetzt zu doof und hätte für die PV-Anlage und die Gegenstände besser einen extra Vertrag gemacht?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichem Gruß
Heinz



Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
user08154711
Status:
Lehrling
(1899 Beiträge, 270x hilfreich)

Grundsteuer bemisst sich am Wert des Grundstücks.
Notargebühr bemisst sich an der gesamten Verkaufssumme.
Maklergebühr bemisst sich nach dem, was im Maklervertrag vereinbart wurde.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cruncc1
Status:
Senior-Partner
(6951 Beiträge, 4203x hilfreich)

Zitat (von EL_Heinzos):
Ich wurde von einem Steuerberater beraten, dass Makler, Grundsteuer und Notar
von den 155.000€ berechnet werden, da dieser Preis für das eigendliche Haus ist.

Die Notargebühr wird aus dem Gesamtwert der Immobilie berechnet, die Grunderwerbsteuer berechnet sich aus EUR 155.000 (zu diesem Zweck wird Zubehör separat ausgewiesen)

Bezüglich des Berechnung des Maklers bin ich der Meinung, dass das korrekt ist. Man hat ein Haus mit Zubehör für EUR 190.000,-- gekauft.
Zitat:
War ich jetzt zu doof und hätte für die PV-Anlage und die Gegenstände besser einen extra Vertrag gemacht?

Nein, alles ist so korrekt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
EL_Heinzos
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Mist, ich hatte gedacht, dass der Makler und der Notar dann mit den 155.000€ berechnet.

Dann wird es doch mehr als gedacht.

Danke für die Antworten

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
kalledelhaie
Status:
Lehrling
(1064 Beiträge, 176x hilfreich)

Mal interesse halber: was ist das für eine PV Anlage für 26T€?

Signatur:

Die von mir vertretenen Meinungen sind rein private Einschätzungen und ersetzen keine professionelle

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.897 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.103 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen