Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
612.366
Registrierte
Nutzer

Betrug durch Energieversorger!

10. Dezember 2011 Thema abonnieren
 Von 
trutzek
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 159x hilfreich)
Betrug durch Energieversorger!

Hallo,haben ein Haus modenisiert und die Heizungsanlage ausgetauscht.Vorher wurde die gesamte Heizung per Nachtstrom betrieben was sage und schreibe zueinem Verbrauch von 52.000 Kwh fuehrte!!!Diese ging schon Anfang des Jahres kaputt welches zu einem mehrmonatigem Nullverbrauch fuehrte.Der Zaehler wurde durch ein staedtischen Subunternehmer demontiert --einen Beleg gab es nicht!!!Wir haben uns den Zaehlerstand notiert.Jetzt kam die Abrechnung :----es wurden knapp 15.000kwh gespart --Zaehlerstand differiert trotzdem um 10.000kwh ---gegen unsere Notizen!!Und nun soll dank einer Preiserhoehung(von der wir wirklich nicht informiert wurden) auch noch nachbezahlen!!!!!!

-----------------
""

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12313.09.2012 15:30:27
Status:
Praktikant
(935 Beiträge, 298x hilfreich)

und wo ist das Problem?
Jedenfalls ein kapitaler Fehler den Zähler ohne Quittung mit Stand abbauen zu lassen, wie es eigentlich üblich ist. Foto des Zählerstandes und Zeuge hätte auch geholfen.

-----------------
" Gruss aus Offenbach"

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
trutzek
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 159x hilfreich)

Foto haben wir keines---aber wir waren zu dritt!Und wir haben uns den zaehlerstand notiert!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mic67
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 35x hilfreich)

Auf der Abrechnung müssen ja 4 Zählerstände angegeben sein.
Alter Zähler - Anfangs- und Endbestand
Neuer Zähler Anfangs- und Endbestand

Welche der 4 Zahlen stimmt bei euch nicht ?

Gruß
Mic

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
trutzek
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 159x hilfreich)

Der Endbestand des alten Zaehlers----einen neue gibt es nicht,da er zu einer veralteten Nachtstromanlage gehoert hatte!--Wie sind auf Gasbrennwerttechnik umgestiegen

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
trutzek
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 159x hilfreich)

Wohl gemerkt,wir differieren um knapp 2000 Euro!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
mic67
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 35x hilfreich)

das ist eine Hausnummer

Bei einem Zählerwechsel wird der Zählerstand automatisch gemeldet - da gibt´s keinen Beleg.
Ist die Differenz genau 10.000 ? Dann schnell drn Übertragungsfehler melden.

Preiserhöhung micht mitgeteilt - fängt der Energieversorger mit e an ?

Gruß
Mic

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
trutzek
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 159x hilfreich)

?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
mic67
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 35x hilfreich)

Schriftlich Einspruch gegen die Rechnung einlegen - mit Zeugen selbst abgelesenen Endstand des Zählers mitteilen und um Korrektur der Rechnung bitten.

Gruß
Mic

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
trutzek
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 159x hilfreich)

Haben wir schon getan---der Energieversorger meint ein Uebertragungsfehler sei unmoeglich--drei Zeugen haetten sich geirrt!!!!Die Preiserhoehung sei uns schriftlich zugegangen---wissen wir nix von!!----somit kargen wir in der Beweispfflicht,das es nicht zugegangen waere!!!!!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
trutzek
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 159x hilfreich)

Ok-der Energieversorger raeumt den falschen Zaehlerstand ein und korrigiert heute schriftlich die Rechnung!Statt 400 Nachzahlung gibt es nun eine Erstattung von 1200 Euro----zwar bin ich jetzt beruhigter--dennoch war es fuer mich ein Skandal.Auf den Widerspruch bei der Preiserhoehung wird nicht eingegangen--Was tun??Hat man da eigentlich eine Chance????

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 231.187 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.206 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen