Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
551.006
Registrierte
Nutzer

Corona - Fitnessstudio und Vertragslaufzeitenverlängerung

 Von 
Fitnessstudiofrage
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Corona - Fitnessstudio und Vertragslaufzeitenverlängerung

Sehr geehrte Damen und Herren,


folgende Situation stellt sich dar:

Bedingt durch die Coronapandemie sind Studios geschlossen, wie auch meines.

Ich habe meine Vertrag Anfang April ordentlich gekündigt zu April 2021, laut geltendem Vertrag.

Ich bekam ein Schreiben, dass meine Kündigung zwar eingegangen ist, aber man mir diese nicht bestätigen kann, da sich der Vertrag für die Zeit der Schließung automatisch verlängert.

Ich habe vom Studio angeboten bekommen die Zeit der Schließung am Vertragsende nachzuholen, darauf zu verzichten oder die Zeit jemandem zu schenken. Die Möglichkeit der Beitragserstattung wurde nicht angeboten.

Auf Nachfrage und Nachdruck wird mir dieser zwar nun erstattet, aber mein Vertrag würde sich dafür verlängern.

Ich habe den Vertrag für die Zeit der Schließung nicht stilllegen lassen, sondern ich erwarte die beitrage zurück und dennoch das Vertragsende zu April 2021, da dieser dann nach 2 Jahren ausläuft.


Meine Frage:

Kann das Studio einfach einseitig den Vertrag ändern/verlängern?

Kann das Studio den Vertrag einfach einseitig stilllegen, obwohl ich dies so nicht möchte?


Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vertrag Studio ändern


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(12951 Beiträge, 1976x hilfreich)

Was schreibt dir dein Studio denn? Was genau?
Für welche Zeit erwartest du Beiträge zurück?

-- Editiert von Anami am 09.05.2020 14:16

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Fitnessstudiofrage
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich erwarte die Beträge für die Zeit der Corona bedingten Schließung zurück, wie bereits oben erwähnt.

Mail vom Studio dazu:

Wir möchten gleichzeitig dennoch darauf hinweisen, dass wir auf den Beitrag, den wir zurücküberweisen, nicht verzichten werden, sondern sich die Laufzeit des Vertrages und Ihre Zahlungspflicht automatisch um die Dauer der Betriebsstilllegung nach hinten verschiebt und dann in diesem Zeitraum auch die Beiträge regulär zu zahlen sind.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78874 Beiträge, 33600x hilfreich)

Zitat (von Fitnessstudiofrage):
sondern sich die Laufzeit des Vertrages und Ihre Zahlungspflicht automatisch um die Dauer der Betriebsstilllegung nach hinten verschiebt und dann in diesem Zeitraum auch die Beiträge regulär zu zahlen sind.

Sofern es da keine vertragliche Vereinbarung zu gibt, wäre das unwirksam.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Fitnessstudiofrage2
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich habe ein ähnliches Problem bei mir sagte das Studio aber das es auf Behördlichen Anordnung das Studioschließung mussten und daher eine Vertragsanpassung aufgrund Wegfalls der Geschäftsgrundlage § 313BGB durchführen können. Ist das richtig ? Mein Vertrag würde in wenigen Monaten auslaufen und wird jetzt um die Corona Zeit verlängert.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Kalanndok
Status:
Schüler
(398 Beiträge, 87x hilfreich)

Auf die Begründung, warum es "unzumutbar" sein soll eine im Vorfeld vereinbarte Laufzeit beizubehalten bin ich gespannt :)
Unzumutbarkeit hat recht hohe Hürden.

Mit dieser Begründung kann man dann den Ball der "Unzumutbarkeit" gerade in diesem Fall zurückspielen:
Wenn es für das Studio tatsächlich unzumutbar sein sollte, sich an die ursprünglich vereinbarten Laufzeiten zu halten, dann ist es für Dich genauso unzumutbar den Vertrag über die ursprüngliche Laufzeit zu verlängern (auch § 313 (3) BGB).

Beispiel:
Das Studio behautet, die bestehenden Laufzeiten zu beachten ist unzumutbar, weil mit den Einnahmen fest gerechnet wurde kontert man damit, dass es unzumutbar ist den Vertrag zu verlängern, weil die Kosten ab dem regulären Vertragsende nicht eingeplant sind. (daran sieht man wie hanebüchen diese Argumentation ist)

Dass man in der gesperrten Zeit übrigens keine Beiträge zahlt und das ja gespart hätte ist da kein Argument. Das da zurückgeflossene Geld wurde natürlich für Ersatz des ausgefallenen Trainings in der Zeit investiert (z. B. Fitnesgames für die Konsole, etc) und steht daher nicht mehr für eine außerordentliche Vertragsverlängerung zur Verfügung.



-- Editiert von Kalanndok am 20.05.2020 12:30

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Fitnessstudiofrage2
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Super dank, Ich werde mal eine nette Mail zurückschreiben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1460 Beiträge, 379x hilfreich)

Ha, auf sowas habe ich noch gewartet, dass sie echt so dreist noch länger die Hand aufhalten; klar gern bis zum Sanktnimmerleinstag :D 313, also wirklich. Damit machen die sich keine Freunde^^

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12296 Beiträge, 5081x hilfreich)

Letzte Woche wurde der Weg freigemacht, dass Abonnenten von Fitnessstudios kein Geld zurück bekommen sondern sich mit einem Gutschein begnügen müssen. Wird der Gutschein nicht bis Ende 2021 eingelöst, dann muss der Betrag ausbezahlt werden.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1460 Beiträge, 379x hilfreich)

Ja, richtig, bezüglich der nicht erhaltenen Leistungen wird man sich möglicherweise - vor allem, wenn man das Gesetz selbst so nicht in Frage stellt - mit einem Gutschein begnügen müssen, den man dann nach 2021 in Geld umtauschen kann. Aber eine Vertragsverlängerung in dem Sinne, dass die jetzt schon sagen, das wird weiter laufen als bis April 2021, das sehe ich nicht in diesem Gesetz - und die offenbar auch nicht, wenn sie schon 313 bemühen^^

Ich will gar nichts dagegen sagen, dass das in der Theorie eine schöne, aber ehrlich gesagt auch gar nicht so unheimlich kreative Idee ist, wie man vllt auf den ersten Blick meint. Aber jedenfalls in der Praxis einfach unglaublich dreist, den Kunden jetzt auch noch mit sowas zu kommen. Hm, und natürlich auch nicht so wirklich überraschend; "ganz normales" :D Liquiditätsmanagement.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Fitnessstudiofrage2
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Bei der neuen Gutschein Lösung frage ich mich wenn der Vertrag vor enden 2021 ausläuft zb. 02.2021. Wird der dann auch erst enden 2021 ausbezahlt werden oder am Zeitpunkt des Vertragsenden 02.2021. Immerhin hat man keine Vertragsbeziehung mehr. Ist es unzumutbar bis enden 2021 zu warten oder wäre das rechtens?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Kalanndok
Status:
Schüler
(398 Beiträge, 87x hilfreich)

Im Übrigen:
Die Rückzahlung wurde in diesem Fall schon nachweislich zugesichert. Ob man sich da seitens des Studios noch auf die Gutscheinlösung beziehen kann halte ich für fragwürdig.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78874 Beiträge, 33600x hilfreich)

Am Ende wird da wohl ein gerichtlicher Entscheid anstehen, falls es sich nicht schon aus den Kommentaren des Gesetzgebers ergibt.


Wenn der Vertrag durch Kündigung beendet ist, müsste der Gutschein eigentlich ausgezahlt werden.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.348 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.692 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.