DHL verlangt Entschädigung zurück

11. März 2022 Thema abonnieren
 Von 
fb346801-51
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
DHL verlangt Entschädigung zurück

Hallo,

etwas Vorgscheschichte. Ich bin nebenberuflichK Kleinunternehmer im Bereich Modellbau.

Im Januar habe ich für einen Kunden in Italien Messinggußteile anfertigen lassen. Die sind sehr speziell und eigentlich für niemand anders zu verwenden, der Preis belief sich auf knapp 450€. Verschickt als kleines Paket mit Sendungsverfolgung. Nach einem Monat immer noch kein Update, das übliche Prozedere, Inhalt nachweisen, bla bla bla. Eine Woche später kam der positive Bescheid nebst Rückzahlung von DHL in voller Höhe. Thema erledrigt, dachte ich. Wieder eine Woche später war in Abholschein im Briefkasten und meine Vermutung erhärtete sich, als ich das Paket abholte, und 10,90€ Retourenentgelt bezahlt habe.


Das Problem, ich habe von dem erstatteten Geld noch einmal die gewünschten Gußteile produzieren lassen, und da die schon in Fertigung waren, konnte ich den Prozess auch nicht stoppen. Diese sind auch auch den Kunden geliefert, diesmal hat er sie erhalten. DHL will jetzt natürlich eine Rückzahlung und ich habe 100 Gußteile da, die niemand haben will. Was kann ich jetzt tun?

Ich bin der Meinung, da DHL ja eigentlich "Schuld" ist, könnte ich denen die Gußteile anstatt des Geldes schicken. Wie stehen meine Chancen?

Danke und viele Grüße

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118396 Beiträge, 39568x hilfreich)

Zitat (von fb346801-51):
Ich bin nebenberuflichK Kleinunternehmer im Bereich Modellbau.

Da es in DE keine Kleinunternehmer gibt, als erstes die Frage, in welchem Land das spielt.



Zitat (von fb346801-51):
Ich bin der Meinung, da DHL ja eigentlich "Schuld" ist, könnte ich denen die Gußteile anstatt des Geldes schicken. Wie stehen meine Chancen?

Für das schicken? Bei 100%.

Interessanter ist allerdings was passiert, wenn DHL das nicht gefällt ...

Da kommt es ganz auf den Inhalt der uns unbekannten Klauseln / vertraglichen Vereinbarungen / Absprachen / Versicherungsbedingungen / Nutzungsbedingungen an und auch auf den Wortlaut von dem hier:
Zitat (von fb346801-51):
der positive Bescheid




Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31465 Beiträge, 5567x hilfreich)

Zitat (von fb346801-51):
könnte ich denen die Gußteile anstatt des Geldes schicken. Wie stehen meine Chancen?
Die Gußteile an DHL schicken? Ja, das geht. Deine Chance liegt bei 100%, wenn du korrekt versendest. :wink:

DHL wird aber die Entschädigung trotzdem zurückhaben wollen, denn es ist dir lt. DHL kein Schaden entstanden.
ODER
Du kannst nachweisen, dass dir ein Schaden entstanden ist.
ODER
DHL hat dir was genaueres als *wir wolln jetzt natürlich ne Rückzahlung* geschrieben.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.408 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen