Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
522.947
Registrierte
Nutzer

DSL Unrechtmäßige Kostenerhöhung

19.7.2018 Thema abonnieren
 Von 
DasLangeC
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
DSL Unrechtmäßige Kostenerhöhung

Guten Tag,

ich habe gerade ein Problem mit 1un1 und zwar:

Ich bin im letzten Juni einen Vertag mit 1un1 eingegangen, gegen den ich allerdings Widerspruch eingelegt habe, da die im Vetrag versprochenen Leistungen nicht eingehalten wurden (Bandbreite zu niedrig). Aufgrund dessen habe ich mich mit einer Mitarbeiterin telefonisch auf eine Kostenreduzierung geeinigt. Im letzten Monat wurde der Betrag erhöht, da ich dies laut Angaben von 1und1 telefonisch bestätigt hätte. Dies ist aber nicht der Fall. Ich habe bereits beantragt mir diese Tonaufnahme zuzusenden bzw mir zu beweisen das ich diesen Vetrag mündlich abgeschlossen habe. Allerdings bisher ohne Erfolg. Meine Frage ist, wie ich nun aus diese meines Erachtens unrechtmäßigen Vetrag entkommen kann?

Vielen Dank
MfG C

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Schlichter
(7783 Beiträge, 3266x hilfreich)

Zitat:
Vertag mit 1un1 eingegangen, gegen den ich allerdings Widerspruch eingelegt habe,

Bei einem Widerruf erfolgt die kompromisslose Rückabwicklung. Was verstehst Du unter Widerspruch?
Grundsätzlich sollten nach Transparenzverordnung entsprechende Leistungszusagen vorliegen und auch eingehalten werden. Wenn nicht ist das auch ein Weg sich wegen Nichterfüllung vom Anbieter zu trennen.

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22513 Beiträge, 14870x hilfreich)

Zitat:
Im letzten Monat wurde der Betrag erhöht, da ich dies laut Angaben von 1und1 telefonisch bestätigt hätte.

Meine Meinung: Ab zur Polizei und Strafanzeige wegen versuchten Betrugs. Die erfinden Bestätigungen und mündliche Vereinbarungen, die es nie gab, um Geld abzuzocken, die denen wegen Schlecht-Leistung gar nicht zustünden und die sie vorher auch nicht erhoben haben.

Ansonsten wie Mr. Cool schreibt, fristlos kündigen. ich würde hier dem Anbieter ein Einschreiben senden: "Werter Anbieter. Es gab diese angeblich telefonische Vereinbarung nie. Trotz Aufforderung wurde mir die Tonbandaufnahme nicht vorgelegt. Ich habe daher Strafanzeige erstattet. Aufgrund der Schlecht-Leistung und des einseitigen Vertragsbruchs durch ihr haus kündige ich hiermit fristlos den Vertrag auf. Sie erhalten von mir ab sofort keinen Cent mehr und für die Zeit davor auch keine erhöhten Entgelte, sondern nur das, was so vereinbart war (also inklusive Minderung wegen Schlecht-Leistung)."

Erfahrungsgemäß werden sie meckern und Inkassos einschalten, was ich aber ignorieren würde. Wichtig sind nur Gerichtsbriefe.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Lehrling
(1034 Beiträge, 238x hilfreich)

Sind die Kosten jetzt höher als der ursprünglich vereinbarte Betrag? Falls nein, hat man Dir wahrscheinlich eine Kostenreduzierung bis zur Beseitigung des Mangels (z.B. notwendige Tiefbauarbeiten, Ausbau des Netzes, ...) versprochen. Wenn der Mangel jetzt beseitigt ist, stellt 1und1 wieder die ursprünglichen Kosten in Rechnung.

Was steht denn auf den Abrechnungen? Eventuell ist dort ein "Gutschrift"-Betrag aufgeführt - das würde die These oben stützen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(22513 Beiträge, 14870x hilfreich)

Zitat:
Wenn der Mangel jetzt beseitigt ist,

OK, das ist ein berechtigter Einwand. Sollte man auf jeden Fall prüfen. Ändert zwar wenig an der Erfindung telefonischer Vereinbarungen, die es nie gab, aber dennoch wäre das im gesamtzusammenhang wertvoll zu wissen.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Lehrling
(1034 Beiträge, 238x hilfreich)

Die telefonische Vereinbarung war dann wahrscheinlich: "Wir schreiben Ihnen einen monatlichen Betrag in Höhe von x Euro gut, bist die Störung beseitigt ist."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 179.707 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.218 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.