Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
611.082
Registrierte
Nutzer

Dienstleistung ohne Vertrag in Rechnung gestellt

15.10.2020 Thema abonnieren
 Von 
olop22
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Dienstleistung ohne Vertrag in Rechnung gestellt

Guten Abend,
soeben erhielt ich eine Rechnung über eine Dienstleistung, die ohne mündliche oder schriftliche Einwilligung eines Dienstleistungsvertrages in Rechnung gestellt wurde.
Folgender Sachverhalt, ich bat schriftlich um technischen Support über eine von der Firma gekauften Software. Kurz darauf erhielt ich einen Anruf um das Problem zu lösen, der Technische Support hatte nun 45Minuten erfolglos mit mir versucht das Problem zu lösen.
Schließlich eine Woche später erhielt ich nun die Rechnung, wo die 45Minuten in Rechnung gestellt wurden.

Die Sache ist die, ich habe in den vergangenen Jahren ein paar mal den Support in Anspruch genommen und dafür wurde nichts berechnet.
Ich wurde weder schriftlich noch mündlich auf eine kostenpflichtige Dienstleistung hingewiesen.
Auf Nachfrage hieß es, Sie müssen die Rechnung bezahlen es stände ja schließlich auf der Website und es wäre Jahrelang bekannt.

Wie sieht es da rechtlich aus ? Muss ich die Rechnung bezahlen ?

Vielen Dank im Voraus.

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(101055 Beiträge, 37180x hilfreich)

Zitat (von olop22):
soeben erhielt ich eine Rechnung über eine Dienstleistung, die ohne mündliche oder schriftliche Einwilligung eines Dienstleistungsvertrages in Rechnung gestellt wurde.

Das braucht es auch nicht unbedingt:
§ 612 BGB
Eine Vergütung gilt als stillschweigend vereinbart, wenn die Dienstleistung den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist.



Zitat (von olop22):
ich habe in den vergangenen Jahren ein paar mal den Support in Anspruch genommen und dafür wurde nichts berechnet.

Für was genau?
Und kann man das "kostenlos" beweisen?

Wer hat den Support gemacht? Händler oder Hersteller?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
olop22
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von olop22):
soeben erhielt ich eine Rechnung über eine Dienstleistung, die ohne mündliche oder schriftliche Einwilligung eines Dienstleistungsvertrages in Rechnung gestellt wurde.

Zitat (von Harry van Sell):
Das braucht es auch nicht unbedingt:
§ 612 BGB
Eine Vergütung gilt als stillschweigend vereinbart, wenn die Dienstleistung den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist.




Zitat (von olop22):
ich habe in den vergangenen Jahren ein paar mal den Support in Anspruch genommen und dafür wurde nichts berechnet.

Zitat (von Harry van Sell):
Für was genau?

Für Fragen zu kleineren technischen und zu funktionalen Dingen.


Zitat (von Harry van Sell):
Und kann man das "kostenlos" beweisen?

Durch Einzelverbindungsnachweise und keine Überweisung an das Konto des Händlers

Zitat (von Harry van Sell):
Wer hat den Support gemacht? Händler oder Hersteller?

Der Händler


-- Editiert von olop22 am 15.10.2020 19:55

-- Editiert von olop22 am 15.10.2020 19:58

-- Editiert von olop22 am 15.10.2020 19:58

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 230.451 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.906 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen