Doppeltes Abo und Kündigung

20. Oktober 2020 Thema abonnieren
 Von 
VerprellterPatient
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Doppeltes Abo und Kündigung

Hallo,

2019 schloss ich ein Abonement bei einem Verlag (Zeitung bzw. deren Onlineausgabe/Website) ab. Dieser hatte folgende Rahmenbedingungen:
- einmaliger Preis
- 12-monatiger Zugang
- Autom. Verlängerung (unbefristet, jeweils ein Monat) wenn nicht innerhalb des Jahres gekündigt wird.

Nachdem sich der Endzeitraum näherte habe ich das Abo kündigen wollen. Dabei stellte ich fest, dass innerhalb eines Nutzeraccounts zwei zahlungspflichtige Abonements bestehen. Soweit so schlecht. Gut, dass ich den Einmalpreis damals doppelt gezahlt habe, geschenkt. Das waren nur ein paar € und sicherlich auch mein Fehler, das nicht rechtzeitig bemerkt und moniert zu haben.

Nun habe ich also, wenn ich mich dort einlogge 2 Abonements, was in Sich schon nicht logisch ist, da man lediglich einmal die Leistung beziehen kann. Eine "doppelte Leistung" im Sinne von auf zwei Geräten gleichzeitig ist nicht explizit vorgesehen.

Abo 1: Laufzeit ab 01.10.2019
Abo 2: Laufzeit ab 10.10.2019

Da ich mir über das Abo 1 nicht im klaren war, ich ging aufgrund der von mir gesichteten E-Mail Kommunikation nur vom Abo 2 aus, hatte ich natürlich erst genau am 01.10.2020 gekündigt. Zu spät also für Abo 1, aber rechtzeitig für Abo 2.
Die Kündigung erfolgte per Mail, ich erhielt promt eine Antwort "wir kümmern uns um ihr Anliegen" als Antwort - Pustekuchen. Heute wurde ein Abonnement zum Vollpreis abgebucht.

Meine Fragen nun:
a) Gibt es einen Anspruch den jetzt abgebuchten Vollpreis für Abo 1 wieder zu erhalten? Rein Formal wäre die Kündigung zu spät, ich müsste also zahlen.
b) Gibt es einen Anspruch den initialen Einmalbetrag wieder zu erhalten?

Sollte b) und erst recht a) negativ ausfallen, kann ich das verschmerzen. Da sehe ich die Verantwortung zumindest zum Teil bei mir. Hätte ich besser aufpassen müssen.

Zusatzfrage:
Ich befürchte nun, dass auch das 2. Abo in den kommenden Tagen abgebucht wird. Das wäre meines Erachtens nach ungerechtfertigt, da rechtzeitig gekündigt wurde.
c) wie sollte man sich hier verhalten? Erneute Mail mit Sachverhalt schildern? Mandat zum Abbuchen der Kreditkarte entziehen (gibt es sowas überhaupt)? Warten und eine etwaige Abbuchung durch die Bank monieren und zurückholen?
Das Abo läuft im Kundenportal noch unter "aktiv". Das ist zwar alles in allem (a, b und c) gerade mal ein dreistelliger Betrag, aber mindestens bei c) kommt das "Prinzip" hinzu.


-- Editiert von VerprellterPatient am 20.10.2020 14:41

-- Editiert von Moderator am 20.10.2020 14:42

-- Thema wurde verschoben am 20.10.2020 14:42

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen