Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.161
Registrierte
Nutzer

Ex-Stromanbieter erfindet weitere Abrechnungen

18.2.2021 Thema abonnieren
 Von 
beni21
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Ex-Stromanbieter erfindet weitere Abrechnungen

Hallo zusammen! Ich würde gern wissen, wie man den Ex-Stromanbieter loswerden kann. Das Problem:
Ich habe den Strom- Vertrag für die vermietete Wohnung gekündigt, weil der Mieter weggezogen ist. Die Kündigung wurde auch vom damaligen Stromversorger bestätigt. Da die Wohnung unbewohnt ist, habe ich nicht sofort einen neuen Stromanbieter gesucht. Die Stromlieferung ist auch seit der Kündigung beendet. Nur, der Ex-Stromanbieter schickte mir weiterhin Abrechnungen, obwohl zwiachen uns nichts mehr veranlasst worden ist. Meine Frage: was kann man machen, damit der Ex-Stromanbieter mit seinem "Abrechnungsterro"aufhört? Danke im Voraus! Beni2021

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(100116 Beiträge, 37028x hilfreich)

Zitat (von beni2021):
Nur, der Ex-Stromanbieter schickte mir weiterhin Abrechnungen,

Was genau rechnet er denn ab?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Klawuttke
Status:
Beginner
(114 Beiträge, 12x hilfreich)

Zitat (von beni2021):
was kann man machen, damit der Ex-Stromanbieter mit seinem "Abrechnungsterro"aufhört?


Messstelle ausser Betrieb setzen lassen. Bei Neuvermietung wieder in Betrieb setzen.
Kosten hierzu sind beim Messstellenbetreiber/Stromanbieter zu erfragen.

Aus dem Bauch raus wird sich das aber nur lohnen, wenn die Wohnung lange unvermietet bleibt.


-- Editiert von Klawuttke am 18.02.2021 21:53

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(12076 Beiträge, 4052x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Ich habe den Strom- Vertrag für die vermietete Wohnung gekündigt,
Hattest du den Vertrag auch geschlossen? (üblicherweise macht das nämlich der Mieter)
Und hast du auch die Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist eingehalten?

Zitat:
... habe ich nicht sofort einen neuen Stromanbieter gesucht.
Dann ist also der Zähler abmontiert worden? Oder wie?

Stefan

Signatur:

Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
kalledelhaie
Status:
Lehrling
(1018 Beiträge, 169x hilfreich)

Solange der Stromzähler bzw. -anschluss betriebsbereit ist, braucht es auch ein Vertragsverhältnis. Denn auch durch die Betriebsbereitschaft fallen (geringe) Kosten an.

Hier sind sie vermutlich in der Grundversorgung, da auch der Grundversorger ggü dem. Netzbetreiber eine Ermittlungspflicht hat und üblicherweise geht das an den (hinterlegten) Eigentümer.

Alles in allem halten sich die Beträge aber in Grenzen und sollten 100€ im Jahr nicht überschreiten (50€ dürften die Regel sein). Natürlich nur sofern kein Strom verbraucht wird. Wird bei einer leeren Wohnung Strom verbraucht haben sie andere Probleme.

Signatur:

Die von mir vertretenen Meinungen sind rein private Einschätzungen und ersetzen keine professionelle

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.295 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen