Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.982
Registrierte
Nutzer

Form und Inhalt des Widerrufs Formgerecht?

7. August 2021 Thema abonnieren
 Von 
guest-12308.08.2021 17:03:33
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Form und Inhalt des Widerrufs Formgerecht?

Hi, Frage zur Wirksamkeit eines Widerrufs.
Person A widerruft Vertrag per Email mit folgendem Inhalt:

Zitat:
hiermit widerrufe ich den Vertrag (Vertragsnummer) vom Datum.
Bitte bestätigen Sie mir den Widerruf.



In der Email fehlt die eigene Anschrift, der Name ist enthalten. Ist der Widerruf wirksam? Der Eingang wurde bestätigt.
Bin mal gespannt und schonmal vielen Dank.

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Laerton
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 5x hilfreich)

Ein Widerruf ist nicht an eine Form gebunden. Solange er fristgerecht dem richtigen Empfänger ggü. ausgesprochen wurde und der Widerruf per E-Mail möglich ist (bei Fernabsatz immer der Fall).

Über die Vertragsnummer wird das Unternehmen den Datensatz zum Kunden finden.

Die E-Mail-Adresse des Absenders sollte der Adresse in der Datenbank entsprechen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105893 Beiträge, 37835x hilfreich)

Zitat (von roberto78):
Form und Inhalt des Widerrufs Formgerecht?

Da wir die Rechtsgrundlage des Widerrufs nicht kennen, nicht seriös zu beantworten.



Zitat (von 23z):
Ein Widerruf ist nicht an eine Form gebunden.

Das ist schlicht falsch.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12308.08.2021 17:03:33
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Da wir die Rechtsgrundlage des Widerrufs nicht kennen, nicht seriös zu beantworten.


Verbrauchervertrag wie ein Mobilfunkvertrag oder ein Kaufvertrag beim Onlinehänlder für Endverbraucher.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105893 Beiträge, 37835x hilfreich)

Ich würde den als wirksam ansehen.

Der Vertragspartner könnte aber eventuell ins Feld führen, das der Widerrufende aufgrund fehlender Angaben nicht eindeutig zu identifizieren sei.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Laerton
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 5x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Das ist schlicht falsch.

Ich nehme an, Sie berufen sich auf Ihre Signatur ;)

Immerhin sind wir uns einig, dass der Widerruf gültig ist.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(105893 Beiträge, 37835x hilfreich)

Zitat (von 23z):
Ich nehme an, Sie berufen sich auf Ihre Signatur

Nein, ich beziehe mich wie forenüblich immer auf das unmittelbar zuvor zitierte.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.075 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.666 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen