Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.832
Registrierte
Nutzer

Frage zu AGBs und Individualvereinbarung

16.9.2020 Thema abonnieren
 Von 
SYP20
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Frage zu AGBs und Individualvereinbarung

Hallo,
ich habe ein Telefoncoaching gebucht gehabt. In den AGBs stand dass die Leistung nur nach Vorkasse erfolgt. Im email Verkehr vorab wurde jedoch ausgemacht, dass ich auf Rechnung hinterher bezahle. Ich hoffe nun dass die Regelung als Individualvereinbarung gilt.

Nun erhalte ich nach dem Coaching nach mehrmaligem Nachfragen keine Rechnung und habe Bedenken dass die Dame mich wegen nicht eingehaltener AGBs belangen will, obwohl der Vorschlag zur Zahlung per Rechnung von ihr selbst kam. Soll ich ihr einfach das Geld ohne Rechnung überweisen? Da hätte ich allerdings Bedenken dass sie behauptet wir hätten keinen Termin gehabt, was ich jedoch anhand email und Telefonverbindung nachweisen kann.

Ich habe auch Bedenken, dass sie mich zu weiteren Termin zwingen will weil wir nach dem Termin ein kostenloses Nachgespräch ins Auge gefasst hatten.

Vielen Dank für Ihre Einschätzung

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1748 Beiträge, 237x hilfreich)

Zitat (von SYP20):
Da hätte ich allerdings Bedenken dass sie behauptet wir hätten keinen Termin gehabt,
Nun, wenn die Dame behauptet man hätte keinen Termin ist das ja eigentlich "egal". Wenn man keinen Termin hatte, braucht man auch nichts zu zahlen.

Zitat (von SYP20):
Ich habe auch Bedenken, dass sie mich zu weiteren Termin zwingen will
Wie soll man denn zu weiteren Terminen gezwungen werden? Von einer vertraglichen Grundlage dazu lese ich nichts.

Zitat (von SYP20):
habe Bedenken dass die Dame mich wegen nicht eingehaltener AGBs belangen will
Wie soll denn das "Belangen" aussehen? Das schlimmste was passieren kann, ist die Aufforderung zur Zahlung. Ich habe nicht den Eindruck, dass man damit nicht einverstanden wäre.
Man könnte also einfach getrost abwarten. Oder eine Erinnerungs-Mail schreiben, wenn das einen dann beruhigt schlafen lässt.

P.S.: die Dame hat für die Rechnungsstellung noch bis Silvester 2023 Zeit. Dann würden die Ansprüche verjähren.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12535 Beiträge, 5132x hilfreich)

Zitat (von SYP20):
Im email Verkehr vorab wurde jedoch ausgemacht, dass ich auf Rechnung hinterher bezahle. Ich hoffe nun dass die Regelung als Individualvereinbarung gilt.
Das sehe ich durchaus so.

Zitat (von SYP20):
Nun erhalte ich nach dem Coaching nach mehrmaligem Nachfragen keine Rechnung
Kannst du das Nachfragen belegen? Wenn ja, dann kannst du dich jetzt ganz entspannt zurücklehnen und einfach warten bis irgendwann einmal eine Rechnung kommen wird. Kommt nix, dann hat die andere Partei Pech gehabt.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
SYP20
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Einschätzungen. Ja ich kann die Nachfragen per Mail belegen. Zusätzlich hat sie am Telefon vor 1 Woche zugesichert dass die Rechnung kommt. Habe heute erneut nachgefragt und um Rechnung gebeten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(81175 Beiträge, 33932x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Kannst du das Nachfragen belegen?

Selbst wenn nicht - es gibt eine nachweisbare und gültige Vereinbarung.
Man braucht dem Unternehmen nicht hinterherlaufen ... wenn man es dennoch gemacht hat, um so besser.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
spatenklopper
Status:
Richter
(8157 Beiträge, 3611x hilfreich)

Zitat (von SYP20):
habe Bedenken dass die Dame mich wegen nicht eingehaltener AGBs belangen will, obwohl der Vorschlag zur Zahlung per Rechnung von ihr selbst kam.

Wie soll das denn funktionieren bei per AGB vorgesehener Vorkasse?
Wenn sie sich darauf berufen will, dürfte sie nie eine Leistung erbracht haben. ;)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
philosoph32
Status:
Praktikant
(964 Beiträge, 120x hilfreich)

Zitat (von SYP20):
Frage zu AGBs und Individualvereinbarung

[Klugscheixxermodus on]

Es heißt AGB, nicht AGBs..... AGB "Allgemeine Geschäftsbedingungen" sind ja schon die Mehrzahl.... AGBs wären es, wenn es mehrere AGB gäbe....

[Klugscheixxermodus off]

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 197.950 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.032 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.