Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.491
Registrierte
Nutzer

GEZ-Probleme mit Kündigung

 Von 
hannover96
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
GEZ-Probleme mit Kündigung

Hallo!

Hoffe, mir kann jemand weiterhelfen. Aufgrund eines Auslandsaufenthaltes kündigte ich auch meinen GEZ-Vertrag, nachdem ich meinen Fernseher verkauft hatte. Als ich von meinem Aufenthalt wiederkam, fand ich viele Mahnungen vor und sollte die Gebühren für mehr als ein Jahr nachzahlen, da meine Kündigung angeblich nie eingegangen sei. Also schickte ich einen Widerspruch mit einer Kopie meiner damaligen Kündigung (diesmal als Einschreiben) an die GEZ. Nach etlichen Wochen bekam ich jetzt ein neues Schreiben, in dem ich in die Nachweispflicht genommen werde, d.h. den Eingang meiner 1. Kündigung nachzuweisen, z.B. in Form eines Einschreibenrückscheins. Anderfalls müsse ich zahlen.
Frage: Ist das rechtens? Bin ich wirklich in der Nachweispflicht oder kann ich auch bei einer Kündigung mit einem normalen Brief davon ausgehen, dass die Kündigung in den Empfangsbereich des Empfängers gekommen ist? Wie soll ich mich weiter verhalten?

Vielen Dank und Gruß!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
einschreiben Gebühr Kündigung Mahnung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(37313 Beiträge, 13393x hilfreich)

Du bist leider in der Nachweispflicht und hast daher jetzt ein großes Problem.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-276
Status:
Schüler
(183 Beiträge, 23x hilfreich)

War denn kein Zeuge dabei, der gesehen hat wie die Kündigung eingetütet und der Brief bei der Post abgegeben wurde???????????

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
stwe
Status:
Praktikant
(599 Beiträge, 101x hilfreich)

tja die EUR 4,40 für ein Einschreiben mit Rückschein hätten sich gelohnt. Bei mir hat T-Online auch erst die Kündigung gefunden, nachdem ich Ihnen erzählt habe, daß ein Rückschein vorliegt. Das ging ganz schnell (naja so ein Blick unter die Kaffeetasse oder den Papierkorb dauert auch net so lange) ;)

Steffen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.206 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.394 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.