Handy bestellt Vertrag läuft kein HANDY

10. Mai 2013 Thema abonnieren
 Von 
HTC38
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 20x hilfreich)
Handy bestellt Vertrag läuft kein HANDY

Hallo,

ich habe eine Frage und zwar habe ich ein HTC One bestellt und das bereits am 19.03.
Mein Vertrag läuft seit dem 03.04, dh ich zahle seit dem Tag aber habe noch kein Handy erhalten (Sim-Karte habe ich schon, aber 2 Wochen nach Vertragsaktivierung).

Ich habe das Handy mit "unbekanntem Liefertermin" bestellt und das macht sich der Verkäufer zu nutzen.
Er hat den Termin mehrmals verschoben zuletzt auf Mitte Mai, aber so wie es aussieht wird auch dieser nicht eingehalten.

Kann ich da etwas machen, beispielsweise dafür sorgen, dass mir der Anbieter Geld auszahlt, so dass ich mir das Handy wo anders kaufen kann ohne Verlüste zu machen immerhin warte ich schon seit knapp 2 Monaten.

Kann ich ihn auch Entschädigungen geltend machen, sei es als Gutschrift für die Zeit in der ich eine Karte aber kein Handy habe.



-----------------
""

-- Editiert HTC38 am 10.05.2013 21:32

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122745 Beiträge, 40173x hilfreich)

quote:
Ich habe das Handy mit "unbekanntem Liefertermin" bestellt

Dann darf man sich nicht wundern wenn das tatsächlich auch zutrifft. Genau deshalb stand es ja dort drin ...



Fraglich wäre wie die vertraglichen Bedingungen sind.
Mobilfunkvertrag und Gerät sind getrennte Verträge?
Oder sind Mobilfunk- und Gerätevertrag eine Einheit (Gerät kostet z.B. nur 1 EUR)?
Ist die SIM-Karte auch mit anderen Geräten nutzbar?





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3449x hilfreich)

Üblicherweise bekommt man eine Gutschrift, wenn man den Vertrag noch nicht nutzen konnte. Hängt aber vom Anbieter und dessen Gnade ab und ob man die SIM zur Verfügung hatte. Allerdings hat man noch einen Hebel seine Ansprüche durchzusetzen - das Widerrufsrecht. Sofern Vertrag und Handy im Rahmen eines Vertrages bestellt wurden, bleibt das Widerrufsrecht bis zur Handylieferung bestehen. Ob man dann aber 4 Monate kostenlos telefonieren und simsen konnte, ist rechtlich etwas umstritten.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
HTC38
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 20x hilfreich)

Widerrufen möchte ich eigentlich nicht, immerhin habe ich schon zwei Monate auf das Handy gewartet und ich brauche es auch.

Habe das Handy über einen Drittanbieter bestellt, der Vertrag ist aber bei VF, sprich ich telefoniere über VF.

Meine Frage ist ob ich einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung habe, bzw Gutschriften weil ich schon seit zwei MOnaten warte und sie immer noch kein Liefertermin nennen können.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1449 Beiträge, 508x hilfreich)

Du nutzt doch aber die SIM-Karte? Warum willst du eine Ausgleichszahlung?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122745 Beiträge, 40173x hilfreich)

quote:
Meine Frage ist ob ich einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung habe

Nein, schlicht weil es gar keinen Grund dafür gibt.


VF hat den Vertrag erfüllt. VF kann nichts dafür, das Du nicht mit dem Wunschgerät telefonieren kannst.

Der Verkäufer des Wunschgerätes hat ausdrücklich mitgeteilt, das er nicht weis wann er liefern kann, also gibt es auch hier keinen Grund.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
HTC38
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 20x hilfreich)

Ja ich kann die Simkarte nutzen aber ohne LTE, weil ich kein LTE-fähiges Handy habe.

Die Auszahlung erwarte ich auch nicht von VF, da die damit nichts zu tun haben.

Dann kann man doch aber theoretisch immer angeben, dass man den Liefertermin nicht kennt, seine Ware verkaufen und den Kunden warten lassen wenn man nicht einmal den Kunden iwie zufrieden stellen braucht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort


#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122745 Beiträge, 40173x hilfreich)

quote:
oder hast du vereinfacht gesagt beim Anbieter einmal den Vertrag und zusätzlich das Handy in den Warenkorb gelegt

Ich würde sagen Vertrag bei VF und Handy bei kann-nicht-liefern.de bestellt:
quote:
Habe das Handy über einen Drittanbieter bestellt, der Vertrag ist aber bei VF,




quote:
Dann kann man doch aber theoretisch immer angeben, dass man den Liefertermin nicht kennt, seine Ware verkaufen und den Kunden warten lassen

Korrekt.
Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, das er nur Ware verkaufen darf von der er einen Liefertermin kennt oder die auf Lager ist. Er muss nur vorher darüber informieren.


Man kann also den Händler in Verzug setzen und dann bei Fristablauf zurücktreten oder falls im Fernabsatz gekauft widerrufen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3449x hilfreich)

Nachtrag zu

quote:
dass mir der Anbieter Geld auszahlt, so dass ich mir das Handy wo anders kaufen kann ohne Verlüste zu machen immerhin warte ich schon seit knapp 2 Monaten.
Du hast das wahrscheinlich von guten Händlern gehört. Das ist aber reine Kulanz und es besteht kein Rechtsanspruch für eine Auszahlung. Läuft auch manchmal schlecht ab, da das Handy einen Pseudowert von 1.-€ hat. Ist aber eine blöde Sache, da die aktuellen HTC One eine Qualität für die Tonne haben :augenroll:

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.482 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.462 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen