Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
539.175
Registrierte
Nutzer

Handyvertrag stornieren - IPHONE

14.11.2019 Thema abonnieren
 Von 
Wissenmachtspaß
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Handyvertrag stornieren - IPHONE

Hallo Zusammen,

folgenden Szenario: Ich habe mir ein Iphone XS Max als Vertrag im Internet über Drillisch Online GmbH (WinSim) gekauft (September 2019). Diesen Vertrag habe ich innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist von 2 Wochen wieder storniert. Jetzt möchte Drillisch nach Erhalt des Handys, dass ich eine FMI Sperre entferne (Mein Iphone suchen), da das Gerät ansonsten unbrauchbar wäre und mir der komplette Betrag belastet wird. Ich habe mehrfach per E-Mail darauf hingewiesen, dass die Sperre von mir nach Rücksendung des Gerätes entfernt wurde (Denke ich, sind schon fast 3 Monate vergangen). Sie haben mir eine Frist gesetzt, die letzte Woche (06.11.2019) abgelaufen ist - bis zu dieser Frist solle ich doch die Sperre entfernen ansonsten belasten Sie mich mit dem Betrag. Im E-Mailverlauf haben Sie mir auch ständig eine Anleitung zum entfernen dieser Sperre zugeschickt. Leider sind die "Klugen"-Köpfe nicht darauf gekommen, dass möglicherweise eine komplett andere Apple ID verwendet wurde und daher möglicherweise die Sperre ONLINE nicht zu entfernen ist (ich habe öfters darauf hingewiesen, dass ich im Besitz des Gerätes sein muss um die Sperre zu entfernen). Ich habe im Online Banking gesehen, dass der Betrag in Höhe von 1.199€ morgen den 15.11.2019 abgebucht werden soll.

Mein Fragen:
Bin ich im Unrecht um muss dafür Sorgen, dass die Sperre entfernt werden soll?
Kann eine Frist gesetzt werden obwohl ich kein Kaufmann bin? (Kann ja sein, dass ich im Urlaub war. oder mein Password verloren habe fürs Outlook)
Wie soll ich weiter vorgehen?

Ich danke euch im Voraus!

Beste Grüße,
Wissenmachtspaß

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
vundaal76
Status:
Student
(2645 Beiträge, 1468x hilfreich)

Zitat:
Ich habe im Online Banking gesehen, dass der Betrag in Höhe von 1.199€ morgen den 15.11.2019 abgebucht werden soll.

Zurückbuchen und gut ist!!!
Der Vertrag wurde widerrufen und existiert damit nicht mehr.

Zitat:
Ich habe mehrfach per E-Mail darauf hingewiesen, dass die Sperre von mir nach Rücksendung des Gerätes entfernt wurd

Der Händler hat eine Schadensminderungspflicht. Er muss erst einmal beweisen, dass die Sperre noch da ist.
Wenn die Sperre da ist, muss der Händler einen Weg finden, dass der Kunde die Sperre entfernen kann. Die Kosten für Versand etc. muss dann aber der Kunde tragen.
Einfach die Gesamtsumme vom Neuwert abbuchen, geht aber nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8151 Beiträge, 3347x hilfreich)

Sehe ich genauso!
Es ist im Mobilbereich eine Unsitte die SEPA-Lastschrift ohne Befugnis zu nutzen. Insbesondere bei Widerruf ist ebenso vom Widerruf der Lastschriftermächtigung auszugehen. Der Händler muss Dir auch tatsächlich die Möglichkeit geben die Sperre zu entfernen.

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
kalledelhaie
Status:
Beginner
(141 Beiträge, 25x hilfreich)

die Sperre kann man doch online in seinem Apple Konto vom PC aus prüfen (ohne Gerät) und deaktivieren.... sicher daß sie weg ist?

Signatur:Bei den von mir vertretenen Meinungen handelt sich um rein private Einschätzungen, die eine professi
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Wissenmachtspaß
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von kalledelhaie):
die Sperre kann man doch online in seinem Apple Konto vom PC aus prüfen (ohne Gerät) und deaktivieren.... sicher daß sie weg ist?

Ich hab mein Konto überprüft, Bzw. Meine Apple id, die ich normalerweise nutze. Ich kann mich auch nur schwer daran erinnern, denke aber, dass ich das Gerät auch entfernt habe.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4210 Beiträge, 2144x hilfreich)

Zitat (von Wissenmachtspaß):
Ich habe mehrfach per E-Mail darauf hingewiesen, dass die Sperre von mir nach Rücksendung des Gerätes entfernt wurde

Zitat (von Wissenmachtspaß):
(ich habe öfters darauf hingewiesen, dass ich im Besitz des Gerätes sein muss um die Sperre zu entfernen)

Finde den Widerspruch.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Wissenmachtspaß
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von hiphappy):
Zitat (von Wissenmachtspaß):
Ich habe mehrfach per E-Mail darauf hingewiesen, dass die Sperre von mir nach Rücksendung des Gerätes entfernt wurde

Zitat (von Wissenmachtspaß):
(ich habe öfters darauf hingewiesen, dass ich im Besitz des Gerätes sein muss um die Sperre zu entfernen)

Finde den Widerspruch.

Ich habe auf meiner apple ID ein Iphone vor 2 Monaten entfernt (zu dem Zeitpunkt als ich das Gerät storniert habe). Ob es jetzt das gekaufte Gerät war, weis ich leider nicht war, weil zu diesem Zeitpunkt noch keiner danach gefragt hat und ich nicht wusste, dass dies irgendwie ein Rolle spielen wird.
Die Drillisch GmbH hat mir aber gesagt, dass ihre Programme zeigen, dass das Gerät noch mit der FMI Sperre blockiert ist. Darum habe ich auf ihre Anfrage ständig geschrieben "ich benötige das Gerät, um die SPerre zu entfernen". Versteht man das?

LG
wissenmachtspaß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
vundaal76
Status:
Student
(2645 Beiträge, 1468x hilfreich)

Zitat:
Die Drillisch GmbH hat mir aber gesagt, dass ihre Programme zeigen, dass das Gerät noch mit der FMI Sperre blockiert ist. Darum habe ich auf ihre Anfrage ständig geschrieben "ich benötige das Gerät, um die SPerre zu entfernen". Versteht man das?

Ein für Dich unbekanntes Computerporgramm zeigt an, dass bei dem zurückgesandten Handy was nicht stimmt.
Das kann Dir relativ egal sein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 187.573 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.125 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.